12 Dinge, die man immer in der Schreibtischschublade haben sollte

12 Dinge für die Schreibtischschublade

Ich habe schon oft meinen Job gewechselt – das ist in der Medienbranche mit den ewigen Zeitverträgen ohne Verlängerung nicht unüblich. Ebenso oft habe ich neue Schreibtische bezogen: In
Großraumbüros, Kämmerchen, Serverräumen, Einzelbüros …

So richtig doll Spaß macht das nicht immer, aber mit der Zeit lernt man, was man braucht, um sich vom ersten Moment an am neuen Schreibtisch heimig zu fühlen. Und so wandern immer ein paar Basics mit von Job zu Job, von Schreibtischschublade zu Schreibtischschublade.

Was habt ihr in der Schreibtischschublade?

 

1. Tasse

Mein persönlicher Kaffebecher -eimer, der schon so manch böse Kaffeemischung aufgenommen hat. Aber aufgepasst: Nicht jede Firma steht auf lustige Tassenmotive! Erst mal schauen, womit die Kollegen über den Gang schlurfen.

2. Ladegerät

Schon mal durchs Büro gerast auf der Suche nach dem passenden Ladekabel? Als Working-Mum muss ich immer erreichbar sein und ich finde nichts stressiger als ein sich dem Ende neigender Akku … Die einfachste Löung: Ein USB-Ladekabel dauerhaft am Rechner einstecken und morgens das Handy dort parken!

3. Fleckenentferner

Ich Oberdussel brauche ihn ständig! Kaffee auf weißer Bluse ist nämlich niemalsnie attraktiv. Und es gibt 1000 Pluspunkte, wenn man ihn dem Chef souverän nach einem Kravattenunfall vor dem Meeting rüberreichen kann.

4. Pfefferminz

Egal, ob in Bonbon-, Kaugummi oder Sprayform – Erste Hilfe für frischen Atem! Man vergisst nämlich gerne, dass auch der geliebte Kaffee in geatmeter Form beim Gegenüber nicht immer Begeiterung hervorruft …

5. Händedesinfektion

Bei mir in der Firma hängen überall Desinfektionsspender rum – was ein wahrer Segen in der Erkältungszeit ist! Aber ein kleines Fläschchen in der Schublade kann nie schaden!

6. Haargummis

Morgens: Die Frisur sitzt.
Mittags: Was ist das für ein Vogelnest auf meinem Kopf? Also Dutt drauf, Gummibänder drumrum. Fertig.

Essential für die Schreibtischschublade

7. Ersatzstrumpfhose

Immer. Immer, immer, immer! Der Tag wird kommen, an dem ihr vor dem Meeting steht und eine fette Laufmasche das Bein runter marschiert.

8. Erste Hilfe

Pflaster, Tampon, Kopfschmerztablette. Die Dreieinigkeit der Büroersthelfer. Meist leer, da irgendeine Kollegin am Tag vorher so lieb gefragt hat!

9. Lippenstift

Täuscht über Badhair-Days und hilft bei Gehaltsverhandlungen 😉

10. Flip-Flops oder Ballerinas

Es gibt doch diese wunderbaren Klapp-Ballerinas für die Reise! Die sind ganz toll für heiße Tage im Büro, wenn die Highheels einen plötzlich umbringen …

11. Auffüllbare Wasserflasche

Trinken Ladies, trinken! Nie vergessen und dafür steht bei mir immer eine Flasche Wasser auf dem Schreibtisch.

12. Studentenfutter

Ich weiß nicht, wie oft ich unterzuckert feststelle, dass ich jetzt dringendst etwas in den Magen brauche. Studentenfutter ist perfekt dafür, da es zusätzlich das Hirn auf Trapp hält!

Schwierige Situationen rettet übrigens auch eine Fusselrolle, Schuhcreme und ein Deo…

Und ihr? Habt ihr auch bestimmte Dinge IMMER im Schreibtisch?

Übrigens: Die Erfahrung hat mich gelehrt: Fotos auf dem Schreibtisch und Grünpflanzen sind in 80% der Büros mittlerweile ein No-Go …

Kommentare

  1. Ich bin mir nicht sicher wie gut orangene Ballerinas bei uns im Büro ankommen würden 😉 sonst muss ich dir aber zustimmen.
    Zwei Dinge kann ich ergänzen:

    Eine Packung "feuchte Allzwecktücher". Ich bin Desksharer und sitze daher ständig an fremden Schreibtischen. Manche sind ziemlich schmutzig. Da bin ich froh etwas in meinem caddy zu haben womit ich kurz über Tastatur udn Tisch wischen kann!

    Ein haltbarer Smoothie. Mein Energiekick wenn der Arbeitstag nicht enden will.

    Viele Grüße
    Anna

  2. Hallo und guten Morgen,

    bei mir fallen ein paar Sachen weg. Ersatzstrumpfhose, Schuhcreme und Fusselroller fallen weg, weil ich zwar in einem Vertriebsbüro sitze, aber viel direkten Kontakt zur Produktion habe und meine Kunden hauptsächlich Handwerker, bzw. Heizungsfirmen sind. Da ist es eher angebracht, etwas robuster gekleidet aufzutreten.

    Bei der eigenen Kaffeetasse, Sagrotan und dem Zopfgummi, wie auch der Mini-Apotheke (bei mir erweitert durch Migränetabletten und Durchfallmittel) und GAAAAANZ GAAANZ Wichtig – dem Deo (schwitze leider ziemlich viel), bin ich jedenfalls voll bei dir.

    Ladekabel fällt bei mir weg. Das hält doch durchaus bis zum Ende des Arbeitstages ohne Probleme durch. Wird ja auch weiters nicht genutzt.

    Meine persönliche Sammlung ergänze ich durch:
    mehrere Tee-Sorten
    Labello
    Handcreme
    ein paar Tütensuppen, etwas Expressreis oder ähnliches, falls es mal dringend ist (finde leider Trockenobst in jeglicher Form widerlich)
    und viele Taschentücher

    Ich glaube das wars. Ich habe übrigens für den Sommer auch immer FlipFlops oder Birkenstocks in einer Schublade. Ich trage zwar keine HighHeels aber bei Temperaturen wie in diesem Jahr war das auch so nötig.

    LG
    Jenny

  3. Die Fleckentücher sind mir neu und muss ich unbedingt beim nächsten Besuch im Drogeriemarkt besorgen!
    In meiner Schublade warten immer auf mich:
    Tee & Teetasse
    Kaugummi/Pfefferminz/Mundspray
    Zahnbürste und Zahnpasta
    Pflaster/Tampons und Blasenpflaster
    Wechselstrumpfhose
    Deo, Haarbürste, Haarspray (Haargummis sind hier tabu, da ein Zopf oder Dutt unerwünscht ist)
    Desinfektionsgel
    Taschentücher
    Nagelfeile

    Die faltbaren Ballerinas finde ich auch grandios. Danach werde ich auch Ausschau halten!

    LG,
    Michy

  4. Super Sache und alles nützliche Dinge. Feuchttücher und was gegen Kopfschmerzen darf bei mir auch nicht fehlen. Wenn man die ganze Zeit am Rechner sitzt kommt es doch mal vor das man zu Kopfschmerzen neigt. Viel frische Luft und in der Pause mal ein Gang um den Block helfen mir persönlich immer ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.