Farbe, wir wollen endlich wieder Farbe!

Im Januar muss alles clean sein! Nach dem Dekorationsoverload im Dezember brauche ich klare Strukturen und ruhige Farben. Und so wandert alles in Kartons. Weiß soll die vorherrschende Farbe sein! Unsere Wohnung wird so puristisch (gar nicht so einfach bei Fachwerk!), dass mein Liebster sogar schon anfängt, sich zu beschweren …
Leider, leider bin ich irgendwie ein bisschen seltsam. Wenn alles schön hell ist, fällt mir auf: Draußen ist es grau. Und dunkel. Und so gar nicht fröhlich und pastellig. Und leider ist unsere Wohnung auch kein helles Loft oder hoher Altbau und so kriecht das Schmuddelwetter auch bei uns rein.
Örgs.
Ich wollte es doch hell und FREUNDLICH. Und nicht hell und klinisch-depressiv.
Deshalb: Farbe muss her!
Also beginne ich wieder von vorne und überlege mir, wie ich die sanften Töne in unserem Refugium aufpeppen kann.
Nun, diese Jahr durfte Orange bei uns einziehen.
Ich zeige euch mal das Schlafzimmer. Ich bin immer wieder überrascht, mit wie wenig Aufwand man den Charakter eines Raumes verändern kann!
Und weil ich gerade so schön im Farbrausch bin und es bei uns wirklich kalt und ungemütlich ist, habe ich mich auf die Suche nach einem Bettüberwurf gemacht, der farblich noch etwas kräftiger ist als meine vorhandene Decke.
Kennt ihr Urbanara? Ich bin jetzt schon ein paar Mal über diesen Shop in diversen Magazinen gestolpert und finde ihre Philosophie und ihre Aufmachung sehr sympathisch. Und es gibt dort

diese unglaublich orangefarbene Decke. Was denkt ihr: Zu orange? Zu intensiv?

Bild von Urbanara

Während ich überlege, mache ich mich ans Wohnzimmer. Ihr wisst ja: Erst aufräumen, klinisch-steril machen und dann shoppen gehen 😉

Bild von Urbanara

Kommentare

  1. Ich finde es super…bei mir ist Orange ins Badezimmer eingezogen und macht schon am Morgen gute Laune:-) ich brauch das auch.Draußen alles weiß und grau reicht mir .
    L.g Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.