Tipps und Tricks: Kein Streit mehr um das Ladegerät

Wir sind ein Haushalt mit Unmengen an technischen Geräten! Wir haben alles vom Mobiltelefon bis zum Laptop, von der Digitalkamera bis zum Ipod. Und alles hat sein passendes Ladegerät.

Ordentlich melierte Ladekabel vermeiden Streit

Nun passiert es ziemlich oft, dass mein Mann am Wochenende zum Arbeiten das Haus (jaja, so ist das bei den Musikern – sie arbeiten dann, wenn alle anderen frei haben) verlässt und alles an Ladekabeln mitnimmt, was ihm unter die Finger gerät – er könnte ja stromlos sein. Und so wandert mein Handyladekabel gerne durch ganz Deutschland und ich bin nicht mehr erreichbar, weil mir der Saft ausgegangen ist.

Wer fleißiger Blogleser ist, kennt die Vorzüge von Maskingtape.

Bei uns hat jetzt jedes Ladekabel von meiner Tochter und mir eine Banderole bekommen, die es eindeutig seinem Besitzer zuordnen lässt. Alles, was keine Markierung hat, darf mitgenommen werden.

Und damit auch wirklich keine Zweifel gibt, ist die Markierung in knalligem Pink gehalten. Ich hoffe mal, dass allein die Farbgebung ein versehentliches Einpacken verhindert.

Aber wer weiß, vielleicht gefällt ihn Alice im Wunderland auf rosa Hintergrund ja so gut, dass er es gerne allen seinen Kollegen zeigen möchte 😉
Habt Ihr auch Tipps zum Thema Kabelsalat oder vielleicht sogar ein Wundermittel entdeckt? Ich freu mich auf eure Ideen!

Kommentare

  1. Ich habe alle meine Kabel in einem Stoffbeutel. Nach Nutzung kommt das jeweilige Kabel ohne Umwege sofort wieder in den Beutel. Wenn es dann für mich fortgeht, dann ist`s ein Griff und ich habe alles dabei, was ich brauche.

    Viele Grüße,
    Anja

  2. Ich habe unseren Kabeln mit einen Beschriftungsgerät eine eindeutige Zugehörigkeit verpasst. Das hilft mir auch, Kabel zuzuordnen, die ich längere Zeit nicht gebraucht habe. Aber die Idee mit dem Maskingtape finde ich super. So muss man nicht erst lange lesen und sieht auf den ersten Blick, wem das Kabel gehört.

    Lieben Gruß
    Birgit Geistbeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.