Warum ein bisschen Farbe eine Wohnung glücklich machen kann – Teil 1

Türen renovieren

Seht ihr auf dem Bild rechts die wunderbare braune Tür? Davon gibt es eine ganze Reihe in unserer Wohnung und ich muss gestehen, dass sie nicht gerade wunderschön sind. Aber sie sind aus solidem Holz und von guter Qualität.

Aus jahrelanger Erfahrung in Studentenbuden und ersten Wohnungen mit usseliger Ausstattung weiß ich, dass Türen streichen/lackieren kein wirklich großer Spaß ist und das Ergebnis ganz schnell sehr traurig aussehen kann. Also habe ich mich auf die Suche gemacht, um die perfekte Farbe für meine Unternehmung „Frische Farbe für alte Türen“ zu finden.

Da wir in einer sehr alten Wohnung leben und den Charme gerne erhalten wollten, war ganz schnell klar, dass eine 08/15-Baumarktfarbe nicht in Frage kommt. Bei meiner Recherche bin ich auf die englische Firma Farrow & Ball gestoßen.


Farben von Farrow and Ball

Farrow & Ball produziert seit 1946 in Dorset chargenweise Farben und ist eines der wenigen Unternehmen, das ein Vollsortiment traditioneller und moderner Farb-Finishs von höchster Qualität herstellt. Die Firma verwendet nur hochwertige Pigmente und Harze und verzichtet auf minderwertige „Füllstoffe“. Das gibt den Farben die erkennbare Tiefe und Reinheit, die oftmals als der „Farrow & Ball Look“ bezeichnet wird. Anders als andere Hersteller verwendet F & B natürliche Pigmente, wie Umbra in ihrer reinsten Form und natürliche Inhaltsstoffe, wie Kreide, Kalkteig, Leinsamenöl und Kaolin.

Erst einmal begeisterten mich die wunderschönen Bilder auf der Homepage. Hallo? Sowas wollte ich auch! Unsere Wohnung wird zum englischen Herrenhaus! Und die Farbpalette war genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte.

So, hätte ich mir dann den Flur vorstellen können (mal abgesehen davon, dass die Decken bei uns mindestens einen Meter tiefer sind… äh und achja, ein paar Quadratmeter Fläche fehlen wohl auch…)

 

 Farben von Farrow and Ball in einer Eingangshalle

Jetzt kam die große Qual der Wahl: Die Türen sollten Weiß werden, zwei davon jedoch in einem anderen Farbton, um unseren Flur etwas lebendiger zu gestalten. Aber Weiß ist nicht gleich Weiß! Die zugeschickte Farbpalette war zwar hilfreich, aber ich wollte mir die Farbe dann doch mal vor Ort ansehen.

Farben von Farrow and Ball auswählen für die perfekte Tür

Glücklicherweise wohnen wir im Rhein-Mainz-Gebiet und so ging es mit der ganzen Familie in den Showroom nach Frankfurt. Oh, ist das schön dort! Das Paradies für Innenausstatter und Maler!

Farben von Farrow and Ball

Entschieden haben wir uns letztendlich für die Farbe „Estate Eggshell (No. 2001)“. Das ist kein Reinweiß, sondern hat einen Touch ins Graue – aber das sieht man kaum.

Und los ging´s! Insgesamt 9 Türen und ein Schrank standen auf dem Programm – geworden sind es dann 9 Türen, 2 Schränke und …. lasst euch überraschen!

Unsere alten Türen

Als erstes ging es ans Saubermachen und reparieren der Türen. Da die aufgeleimten Zierleisten in den letzten Jahren abgefallen waren, wurden sie nun teilweise aufgeschraubt.
Dann kam der Teil, auf den ich so gar nicht stehe: Das Abschleifen.

Abschleifen der alten Türen

Vorher natürlich alle Türgriffe und -teile abmontieren. ich packe gerne pro Tür eine Tüte mit allen Teilen, damit nachher alles wieder optimal zusammenpasst. Wichtig ist das grade bei alten üren, bei denen sich durch die Jahre vielleicht etwas verzogen hat.

Nicht vergessen: Die Tür auch markieren, wohin sie gehört – bei Altbauten unerlässlich (Bodenwellen in Zimmern, unterschiedliche Türmaße etc.).

Dann kommt die Grundierung, der Primer drauf. Gelernt habe ich: Je ordentlicher und deckender dieser aufgetragen wird, desto leichter wird der Farbanstrich nachher. Auch hier gibt es das passende Produkt von Farrow & Ball.


Der Grundanstrich

Damit wir so viele Türen wie möglich gleichzeitig bearbeiten konnten, sah es bei uns so aus:
Der Grundanstrich
 

Nicht zu unterschätzen ist nämlich, dass jede Tür 6 Farbschichten braucht – jeweils vorne und hinten Grundierung und zwei Schichten Farbe. Trockenzeiten nicht vergessen! Es soll ja alles ordentlich und stoßfest sein!

In der Zwischenzeit kann man sich um die Türrahmen kümmern.

auch die Türrahmen bekommen neue Farbe

Das ist ein Blick auf die Badtür. Vorher – nachher. Die nette Dame gehört übrigens zur Nachher-Version!

unsere Türen im fertigen Zustand

Und das ist unsere Schlafzimmertür!

Mehr folgt demnächst…

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.