Was muss mit in mein Handgepäck? Ein Blick in meine Tasche! Ordnungsliebe Reisefieber #7

Andalusienflug

Ich bin ja ein Mensch, der gerne für alle Eventualitäten im Leben gerüstet ist. Deswegen ist mein Handgepäck auch immer gefüllt mit allem, was man so notfallmäßig gebrauchen könnte. Durchfalltabletten sind beispielsweise ein Muss, falls irgendwo im Essen Geschmacksverstärker versteckt war (noch nie auf einem Flug passiert, aber ich bin auch extrem vorsichtig). Oder Augentropfen – meine Äuglein könnten ja verdursten und ich ohne einen Extrakeks verhungern. Ihr seht: I am prepared!

Meine leicht hysterischen Ad-Ons habe ich mal weggelassen (je nach Reisziel auch gerne mal doppelt so viel Desinfektionsmittel) und zeige euch mal, was in meinem Handgepäck rumlungert. Auf dem nächsten Bild seht ihr übrigens die Tasche ausgeleert und als Transporttasche zum Strand umfunktioniert. Bis zum Strand hatte ich es bis dahin noch nicht geschafft, aber bis zu einem Café, wo ich gerade auf einen leckeren Kaffee warte …

Andalusien mit Handgepäck

Nun aber ein Blick in mein Handgepäck:

  • Portomannaie mit Kreditkarten, Geld und Co.
  • Reiseunterlagen mit Buchungsbestätigungen, Pass und allem, was ich rund um die Buchung von Hotel, Mietwagen etc. wissen muss. Dann hab ich alles immer direkt zur Hand!

Dokumente für die Reise

Handgepäck Essentials

  • Kaugummi: Immer dabei im Flieger! Zum Start und bei der Landung kaue ich zwei Streifen, um den Druckausgleich in den Ohren besser hin zu bekommen. Besonders bei Erkältung helfen sie mir, das ersehnte Knacken zu beschleunigen. Funktioniert übrigens auch bestens bei Kindern, die noch nicht automatisch vermehrt schlucken, um den Druck aus zu gleichen.
  • Nasenspray: Ein Schnupfen im Anflug? Die Ohren zu? Ich nutze Nasenspray, damit ich während des Flugs keinen Druck auf die Ohren bekomme. Immer super: Meerwasserspray! Es befeuchtet die Schleimhäute und Bakterien können sich nicht so leicht andocken.
  • Taschentücher: No word to say 😉

Kosmetik fürs Handgepäck

  • Händedesinfektion: Nennt mich OCD, aber ich mag meine Händchen schön sauber, wenn ich etwas esse. Oder auf Reisen eine Toilette besuche. Nicht immer ist ein Waschbecken in der Nähe und so liebe ich die schnelle Variante des Händewaschens ohne Wasser. Kennt ihr den unhygienischsten Ort im Flugzeug? Nein, es ist nicht die Toilette! Es ist das Klapptischchen! Studien haben herausgefunden, dass sich dort die meisten Bakterien verstecken. Deswegen habe ich auch immer
  • Desinfektionstücher dabei. Drüberwischen und gut.
  • Pfefferminzbonbons: Hab ich immer in der Handtasche für frischen Atem
  • Augentropfen zum Befeuchten sind super gerade bei langen Flügen oder für Kontaktlinsenträger.
  • Kopfschmerztabletten: Ich bin nicht sehr konsequent beim Trinken auf Flugreisen. Ich weiß, ich weiß – gerade da ist es wichtig! Aber ich habe keine Lust, alle 10 Minuten eine Toilette aufzusuchen. Deswegen nuckel ich immer an meinem Glas Orangensaft, was zur Folge hat, dass ich spätestens nach einer Stunde Kopfschmerzen bekomme – denn mein Körper ist ausreichend Flüssigkeit gewohnt. Also rein mit der Tablette …

Handgepäck Essentials

  • Minideo: Ihr erinnert euch an die Schilderung meines Check-Ins? Dann muss ich euch nicht erklären, warum ein kleines Deo und eine Parfumprobe immer dabei sind!
  • Reisetabletten: Wirklich übel wird mir meist nicht. Auf Langstreckenflügen vielleicht ein bisschen schummerig. Aber die Tabletten haben den unschlagbaren Nebeneffekt, dass sie ein bisschen dusselig und müde machen – perfekt, wenn man nicht ganz auf der Höhe ist und schlafen möchte.
  • Schlafmaske: Alles, was länger dauert als Frankfurt – München wird bei mir von Schlafattacken begleitet. Also rauf mit dem teil und die Flugzeit selig schlummern.
  • Wichtige Medikamente: Sollte mein Koffer nicht ankommen, so bin ich immer auf der sicheren Seite, dass ich alle Medikamente habe, die ich dringend benötige. Sinnvoll beispielsweise bei Verhütung und co.
  • Creme: Trockene Luft im Flieger schlürft bei mir jegliche Feuchtigkeit aus der Haut – also immer schön schmieren.
  • Lipgloss: Ein bisschen hübsch muss ja auch sein.
  • Ohrstöpsel: Schlafmaske auf, Stöpsel rein und so schlummere ich entspannt dem Reiseziel entgegen.

Tuch für den Flug

  • Proviant: „Kind, hab immer einen Banane dabei, falls dein Blutzucker absinkt“. Den Spruch meiner Oma mochte ich nie, da ihre Handtasche immer nach reifen und matschigen Bananen roch und ich das ganz bestimmt nicht nachmachen wollte. Aber der Kern stimmt! Denn auf den wenigsten Flügen gibt es noch etwas zu essen und falls doch, dann immer nur Kram. Studentenfutter und Müsliriegel sind da die perfekten Begleiter gegen Hungerlöcher!
  • Sonnenbrille: gleich parat am Urlaubsort!
  • Tuch: Nie, nie, nie ohne Tuch! Es ist mein Universalhelfer gegen Zugluft im Flugzeug, müffelnde Sitznachbarn, Kälteschocks bei der Urlaubsheimkehr und bei Schlafmangel. Dann schlinge ich es mir je nachdem um Kopf, Augen, Hals oder Schultern.

Unterhaltung im Flugzeug

  • Handy, iphone: Hier läuft meine Entspannungsmusik und dafür braucht man selbstverständlich auch
  • Kopfhörer
  • Meist kaufe ich mir leichte Lektüre für den Flug zur Ablenkung – zusätzlich habe ich aber auch den Kindle dabei, falls die Zeitschriftenlektüre dann doch keine zwei Stunden dauert …

Was ich noch so im Handgepäck habe:

Meistens nehme ich meinen Foto direkt mit, damit er nicht weg ist, falls mein Koffer abhanden kommt. Sollte ich ihn doch mal mit in den Koffer packen, so nehme ich die SD-Karte vorher raus! Nichts wäre doch blöder, als die schönen Urlaubsfotos alle umsonst gemacht zu haben!

Nicht vergessen: Flüssigkeiten in einem transparenten Beutel für die Sicherheitskontrolle einpacken!

Übrigens: Ich habe für euch eine Liste erstellt, auf der alles Wichtige fürs Handgepäck aufgelistet ist. Ihr findet die Checkliste zum gratis Download hier.

Checkliste für das Handgepäck

 

Die anderen Artikel der Reisefieber-Serie findet ihr hier:

Teil 1: Sonnenschutz – Der STADA-Gesundheitsreport

Teil 2: BH im Koffer – Wie verpacke ich ihn richtig? Ordnungsliebe Reisefieber #2

Teil 3: Kofferanhänger DIY – Ordnungsliebe Reisefieber #3

Teil 4: Die Urlaubscheckliste zum kostenlosen Download #4

Teil 5: Andalusische Eindrücke – Video #5

Teil 6: Die Handgepäck-Checkliste zum kostenlosen Download #6

Teil 7: Was muss mit in mein Handgepäck? Ein Blick in meine Tasche #7

Teil 8: Salt Water Sandalen 2in1 für einen leichteren Koffer #8

Teil 9: 15 Tipps zum Fliegen mit Kindern und Babys #9

 

 

Kommentare

  1. Huhu, men Handgepäck sieht irgendwie genau so aus :).
    Ich habe auch immer meine Powerbank & Ladekabel im Handgepäck, somit hat zumindest das mobile Handtelefon immer Saft auch wenn der Flug mal länger andauern sollte.

    Passt zwar nicht ganz zur Rubrik Handgepäck, aber für die Zeit am Urlaubsort: In meinem Reisegepäck befindet sich immer dieses IKEA-Fächer-Aufhänge-Dings „Skubb“ mit 7 Fächern. Nicht selten gibt es nämlich in Hotels nur Kleiderstangen in den Schränken. Das Teil hat kaum Gewicht, ist dünn zusammenfaltbar und damit ideal.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    Blogleserin 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.