Camping oder Hotel? Oder vielleicht beides?*

Werbung

Ich lebe mit zwei Menschen zusammen, die ihre Schlafplätze gerne in Zelte verlagern. Wir besitzen ISO-Matten in allen Ausführungen, Schlafsäcke für die Arktis, Mückenspray, das sogar Bären vertreibt und wirklich viel Outdoorschnickschnack.

Glücklicherweise kann ich diese Liebhabereien meiner Liebsten outsourcen und an die Pfadfinder abgeben, denn leider, leider hasse ich Camping! Meine Wirbelsäule verlangt nach Matratzen, meine Geruchsnerven kollabieren bei Chemieklos. Ich will nicht gemeinschaftlich duschen und mein Essen auf einem Minikocher zubereiten. Mein Auto würde auch keine Anhängerkupplung verkraften.

Punkt.

Meine Meinung kennt jeder in der Familie und alle möglichen Diskussionen werden sofort im Keim erstickt.

Um meiner Familie zu zeigen, dass ich ein toleranter Mensch bin, ließ ich mich im Urlaub dazu hinreißen, einen positiven Kommentar über den von unserem Feriendomizil aus einsehbaren Campingplatz zu geben. So a la: „Der ist ja wirklich mal ganz schön gelegen!“ Das war ein ziemliches Zugeständnis meinerseits. Echt.

Nun flatterte während meines Urlaubs eine Anfrage von Yelloh! Village bei mir rein und mein erster Gedanke war: „Nö, will ich nicht, interessiert niemanden, kann ich Nix zu sagen.“

Was mich irritierte, war die Bezeichnung „Freilufthotels“ und so bequemte ich mich dann doch, mir mal das Angebot anzusehen. Erwartet hatte ich Wohnwagen- und Zeltplätze. Aber ich war doch ziemlich überrascht, als ich folgendes sah:

Ist das nicht wunderschön?

Und das? Da wär ich jetzt gerne!

Und hier …

Das Zauberwort heißt Glamping! Und es hat nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Camping zu tun. Also Camping für mich 😉

Was ist Clamping?

Nun, es ist eigentlich ganz einfach: Clamping vereinigt die Vorteile des Aufenthalts inmitten der Natur ohne die damit normalerweise verbundenen Unannehmlichkeiten mit dem Luxus und Komfort eines Hotels der gehobenen Klasse. „Glamping “ ist ein neuer, modernen Trend: Klimatisierte Ferienhäuser, hochwertige Ausstattung, gepflegte Inneneinrichtung.

Yelloh! Village bietet an mehr als 65 Standorten in Frankreich, Spanien und Portugal dieses Highend-Camping-Programm. Dabei schaut das Unternehmen jedoch nicht nur auf Komfort, sondern achtet
auf Umweltschutz und eine naturbelassene Umgebung in einem außergewöhnlichen natürlichen Rahme.

Liebe Familie: Ich werde bestimmt nie ein Campingfan werden, aber vielleicht könnt ihr mich ja mit so einem kleinen komfortablen Häuschen überzeugen?

1 Kommentare

  1. Moin Sabine,
    DAS würde mir auch gefallen – mit dem Campen habe ichs nicht mehr, das war früher, damals 😉
    Liebe Grüße,
    Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.