Bücherliebe März – Die kleinen Wunder von Mayfair

[Werbung, unbeauftragt]

Ihr seid es ja mittlerweile gewohnt, an dieser Stelle, meine liebsten Brdnungsbücher oder Bücher, die mein Leben als Mutter bereichern, vorgestellt zu bekommen. Das sind meistens Sachtitel und nur ganz selten wage ich mich in den Bereich Belletristik, weil ich es immer sehr schwierig finde Bücher zu empfehlen, die letztendlich doch Geschmackssache sind.

Wer hat Lust auf Magie?

Aber heute endete tatsächlich der Griff ins Bücherregal mit einem Roman. Und dann auch noch mit einem, der ein Buch hevorholte, das immer an der Grenze zu Fantasy entlang hangelt. Und das mag ich normalerweise so gar nicht …

Fühlen Sie sich verloren?

Alles beginnt mit einer Zeitungsannonce: »Fühlen Sie sich verloren? Ängstlich? Sind Sie im Herzen ein Kind geblieben? Willkommen in Papa Jacks Emporium.« Die Worte scheinen Cathy förmlich anzuziehen, als sie nach einer neuen Bleibe sucht. Denn im England des Jahres 1906 ist eine alleinstehende junge Frau wie sie nirgendwo willkommen, zumal nicht, wenn sie schwanger ist – und so macht Cathy sich auf nach Mayfair. In Papa Jacks Emporium, Londons magischem Spielzeug-Laden, gibt es nicht nur Zinnsoldaten, die strammstehen, wenn jemand vorübergeht, riesige Bäume aus Pappmaché und fröhlich umherflatternde Vögel aus Pfeifenreinigern. Hier finden all diejenigen Unterschlupf, die Hilfe bitter nötig haben. Doch bald wetteifern Papa Jacks Söhne, die rivalisierenden Brüder Kaspar und Emil, um Cathys Zuneigung. Und als der 1. Weltkrieg ausbricht und die Familie auseinander reißt, scheint das Emporium langsam aber sicher seinen Zauber zu verlieren …

Robert Dinsdales Die kleinen Wunder von Mayfair* ist die Geschichte über Londons einzigartigen Spielzeug-Laden und ein ergreifender Liebes- und Familien-Roman zum Anfang des 20. Jahrhunderts.

Er ist ganz wundervoll geschrieben und eigentlich passt er perfekt in die Vorweihnachtszeit – mich hat er jedoch die letzten Wochen mit meinen ewigen Kopfschmerzen und Schniefnasen über Wasser gehalten. Wer Lust auf Magie und liebevoll ausgedachte Spielzeuge (ich möchte auch einen Puppenhaus, das Innen größer als Außen ist!) hat, der wird dieses Buch lieben.

Ein Spielzeug kann kein Leben retten, aber eine Seele

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.