Ordnungshüter für die kleinen Dinge, die immer gern verschwinden + Gewinnspiel

Ich finde es ja immer toll, wenn jemand sich Gedanken zu Ordnung macht und dann selber ein Produkt entwickelt. Da interessiert einen doppelt, wer so etwas tut und was ihn dazu bewegt. Deswegen stelle ich euch heute Dirk vor, der die Firma Picum gegründet hat:

Hallo Dirk, schön, dass ich dir ein paar Fragen stellen darf!

Magst du dich kurz vorstellen?

Ich heiße Dirk , bin 41 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder im Alter von 1,5 und 5,5 Jahren. Picum ist mein „kleines“ Hobby, das ich an Wochenenden und abends nach Feierabend ein bisschen pflege. Denn eigentlich arbeite ich in einem großen internationalen Konzern und vertreibe mir dort meine Zeit mit Verkaufsstrategien. Ich sitze demnach viel am Schreibtisch oder reise quer durch das Land, um dann an einem anderen Schreibtisch zu sitzen und mich dort mit Kunden oder meinen Kollegen abzustimmen. Da ich zum Ausgleich gerne auch mal etwas Handfestes mache, kam ich vor einigen Jahren zum Schreinern…

Wie kamst du auf die Idee für den Ordnungshüter?

Das Arbeiten mit Holz macht mir einfach super viel Spaß und ich kann dabei sehr gut abschalten. Daher habe ich für unser Haus bereits vorher immer wieder individuelle Möbel gebaut. Mal war es ein Waschbeckenunterschrank, da wir Nichts gefunden hatten was unseren Wünschen so richtig entsprach. Ein anderes Mal ein Bett, das 3 x 2m groß ist und nun Platz für die ganze Familie bietet (wenn die Kleinen Nachts übersiedeln!) oder auch ein altes Scheunentor, das ich von einem Bauernhof, der abgerissen werden sollte abgebaut und bei uns passend eingebaut habe.

Picum

Der Zufall wollte es, dass ich den Rest einer alten Arbeitsplatte in die Hände bekam. Zum Wegschmeißen war mir das gute Holzstück zu schade, zum Verbauen in einem Möbel zu klein. Also fing ich an damit zu experimentieren. Warum genau weiß ich mittlerweile nicht mehr, aber ich sägte einige Schnitte in die Platte und stellte fest – oh Wunder der Physik – dank Hebelwirkung kann man Karten in die Schlitze stellen und sie halten auch noch darin. Erster Gedanke: „So ein Karten – und Briefhalter ist doch eigentlich ganz praktisch und sieht auch noch stylisch aus.“ Inspiriert durch unser schönes Utensilo von Dorethee Becker kam ich auf die Idee, dass wenn dieser Holzkartenhalter schon bei uns rumsteht, er doch bitte auch noch weiteren Krimskrams beseitigen soll.

Kurz geschaut, was denn alles bei uns im Flur so rum liegt und Schlüssel, Handy, Postkarten, Briefe, Kleingeld, Stifte, Notizzettel, Paybackkarte, etc. gefunden. Ok, das meiste kann man wunderbar – oh Wunder der Physik – dank Hebelwirkung in die Schlitze rein stecken und … ja, es hält. Stifte waren ziemlich naheliegend durch ein Loch unterzubringen und das Handy fand nach einigen Experimentierversuchen mit dem Bohrer dank eines gefrästen Schlitzes seinen Parkplatz – der Ordnungshüter war geboren.

Was war bisher die ungewöhnlichste Verwendung, die jemand für dein Designstück hatte?

Was ich in meinen vielen Gesprächen mit den Interessenten und Käufern gelernt habe ist, dass Aufräumen keine Grenzen kennt. Ich dachte immer, dass der Ordnungshüter „nur“ für den Flur geeignet ist und musste lernen, dass dem nicht so ist und er sich eignet um…

Picum

  • …im Kinderzimmer die Sammelkarten schön zu dekorieren
  • …im Büro die Post zu sortieren
  • …auf dem Schreibtisch einen Sichtschutz oder Tischtrenner zu haben
  • …im Eingangsbereich die Schlüssel – und Handysuche zu beenden
  • …in der Diele die Rechnungen schöner zu verwalten
  • …in der Küche die Rezeptezettelwirtschaft zu ordnen
  • … im Bad die Schminkutensilien zu sortieren
  • oder – und das war die bisher originellste Anfrage – um die Hörgeräte der Oma stets griffbereit zu haben. Hierzu sollte ich eine Ablage einbauen. Die Oma sei so vergesslich und suche die Hörgeräte immer. Das hatte hoffentlich mit dem Ordnungshüter dann ein Ende.

Was musst du selbst immer griffbereit haben?

Ich persönlich bin eher der klassische Nutzertyp. Ich habe einen Schreibtischtäter im Büro, worin sich die wichtigste Post, mein Handy und mein iPad befinden. Und ich habe einen im Flur, wo unsere ganzen Schlüssel drin stecken, bzw. nach Feierabend eben wieder Handys und iPad. Seit Kurzem habe ich noch einen riesigen Ordnungshüter in den Eingang gebaut, der für noch mehr Ordnung sorgt und auch Platz für die Kunstwerke unserer Kinder bietet.

Picum

Welche neuen Projekte/Ideen stehen in nächster Zeit bei dir an?

Da der ursprüngliche Ordnungshüter aus einem Reststück entstand, möchte ich wann immer möglich den Gedanken des Upcyclings stärker aufgreifen und den Anteil an altem Holz erhöhen. Nach Verfügbarkeit verarbeite ich alte Arbeitsplatten, Reststücke und Bohlen. Es steht täglich an den Straßenrändern Sperrmüll, da lohnt sich der ein oder andere Blick nach geeignetem Holz definitiv. Zumal ich schon diverse Ordnungshüter aus Kiefernholz herstellen konnte, die eigentlich mal ein altes Bett waren. Außerdem habe ich auf Kundenwunsch z.B. schon eine Lampe für den Ordnungshüter gebaut, der aus einem alten Kinderspielbogen hergestellt wird. Die Lampe kann entweder in einem extra breiten Schlitz in den Ordnungshüter eingesteckt oder auch an der Wand montiert werden.

Picum

Darüber hinaus gibt es hoffentlich bald ein komplett neues und anderes Möbelstück. Ich bin leidenschaftlicher Vinylsammler und – hörer und musste feststellen, dass es immer nur diese einfach langweiligen Flipboxen gibt. Erste Prototypen meines Musikliebhabers sind fertig und nun suche ich noch das richtige Holz und etwas mehr Zeit, um meine erste Serie zu fertigen. Ich bleibe also dem Thema Ordnung treu. Lasst euch überraschen…

Picum

Lieber Dirk, vielen Dank für deine Antworten!

Und nun zur Verlosung:

Dirk hat mir einen Ordnungshüter zum Verlosen zur Verfügung gestellt – Dies ist das tolle Teil, dass ihr gewinnen könnt:

Picum

Beantwortet mir einfach folgende Frage in den Kommentaren:

Was würdet Ihr in den Ordnungshüter stecken? Habt Ihr vielleicht eine besondere Idee?

Wer seine Chancen erhöhen möchte, der folgt mir zusätzlich auf Instagram und/oder Facebook und bekommt dafür jeweils ein Los mehr in den Topf geworfen. Erwähnt das bitte auch in dem Kommentar.

Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren. Einsendeschluss ist der 28. Februar 2018, 23.59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht, die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden und ich benachrichtige den Gewinner per Mail.

Und da ich mich ja immer freue, wenn jemand im ARD Buffet auftritt, hier noch der Beitrag zu Dirk:

*Der Ordnungshüter und auch die Bilder wurde mir freundlicherweise von der Firma Picum zur Verlosung zur Verfügung gestellt!

MerkenMerken

67 Kommentare

  1. Hallöle,
    Das ist ein genialer Ordnungshelfer, der bei uns Zuhause gute Dienste leisten würde.
    Es würden noch TO DO Papiere darin landen und hübsche Postkarten, die wir bekommen.

    LG

  2. Wow. Schönes Gewinnspiel mit tollem Preis ; da bin ich dabei!
    Bei uns würde der Ordnungshüter mit der anfallenden Tagespost bestückt. Das stört mich schon ne ganze Weile, dass die immer auf dem Küchentisch rum liegt…
    Lg Vroni

  3. Tatjana Hohenstein

    Hallo, ich würde den Ordnungshüter benutzen um die Geburtstag-, Urlaubs- und Grußkarten im Wohnzimmer schön zu präsentieren. Die liegen sonst einfach nur herum. Ich finde den Gedanken des Upcycling einfach genial. Wenn dann auch noch etwas so praktisches und schönes dabei heraus kommt, dann ist das ein großes Lob wert. Viele Grüße Tatjana

  4. Immer wieder beeindruckend, wenn man aus scheinbarem Abfall so tolle Dinge zaubern kann. Und wenn diese dann nicht nur praktisch, sondern auch schick sind, ist es doch mehr als genial. Bei uns wären es vor allem die Terminkärtchen der diversen Arzt- und Kontrolltermine, die wir leider noch immer offline verwalten und auch Fahrkarten. Ständig suchen und finden wir irgendwo die Fahrkarten, ein nerviges Thema viele Grüße Ines

  5. Das ist eine tolle Idee! Ich mag ja immer gerne Upcycling-Projekte und verwerte alte Kleidung für Neues. Aber dieser Ordnungshüter toppt ja alles!
    Ich würde ihn auf meinen Schreibtisch stellen, um die Papierflut loszuwerden.

    Grüße von
    Tanja B.

  6. Der Ordnungshüter ist eine schöne Idee. Bei uns würden da Speicherkarte und entsprechender Adapter reinkommen, denn die suchen wir ständig.

  7. Oh, das ist eine hübsche Idee, ich würde ihn für Post und Einkaufszettel nutzen.
    Lg, Daniela

  8. Das ist ein super tolles Teil. Da könnte man Visitenkarten aufbewahren, Terminkärtchen oder auch Eintrittskarten.

  9. Schickes Teil, würde sich auf meinem Schreibtisch gut machen und einen schönen Abschluss zu den Hängeregisterschränken bilden :*)

  10. Super Idee! Ich würde ihn in die Küche stellen und dort neue Rezepte sammeln, die ich aus Zeitschriften ausschneiden oder von Freunden bekomme. So schafft man es hoffentlich auch mal, diese auszuprobieren 😉
    Liebe Grüße
    Anna

  11. Das ist eine super Idee und toll umgesetzt. Ich könnte es wunderbar nutzen um meine Lieblingsrezepte greifbar zu haben (wenn die „zu erledigen“Zettel noch Platz lassen ;-))

  12. Sieht das toll aus. Ich würde den Ordnungshüter entweder als Schlüsselbrett im Flur oder als Rezepteverwaltung in der Küche oder für CDs und DVDs im Wohnzimmer oder im Büro für Visitenkarten und diverse Notizzettel verwenden…ohje, ich glaube, ich bräuchte gleich mehrere von diesen coolen Teilen

  13. Es hat bei uns schon sehr vieles einen festen Platz, für unsere Konzertkarten oder Gutscheine, die man oft lange im voraus hat, fehlt genau so ein Ordnungshüter. Bisher stecken sie hinter dem Schlüsselhalter, weil ich sie gerne anschaue und mich auf das Erlebnis freue. Daher ist Schublade keine Alternative.

  14. Claudia Heinrich

    Ich würde gerne den Ordnungshüter gewinnen, um darin die eingehenee Post zu stecken. Mein Mann ist unter der Woche beruflich oft unterwegs. Seine Post stapelt sich in der Zwischenzeit bisher auf dem Garderobenschrank. Der Ordnungshüter wäre eine geniale und stylishe Aufbewahrungshilfe, die unseren Flur schöner machen würde.
    LG Claudia

  15. Hallo, das ist ja ein richtig tolles Gewinnspiel! So ein Ordnungshüter würde super bei uns reipassen.
    Ich würde ihn im Eingangsbereich platzieren damit Handy, Schlüssel und Co. immer gut aufbewahrt sind und dort eignet es sich bestimmt auch gut um dem Partner kleine Notizen und liebe Worte für den Tag zu hinterlassen.
    In Facebook und Instagram wird natürlich auch schon gefolgt. 😉
    Liebe Grüße und weiter so!

  16. Unbedingt die vielen schönen Einladungen zu Hochzeiten, Taufen und Geburtstagen, die bei uns ins Haus flattern 🙂 Und alles, was sonst noch wichtig ist und gerne in den Ritzen verschwindet

  17. Susanne Scheuer

    Unsere ÖV-Stempelkarten brauchen unbedingt ein Ordnungsgemäss, ebenfalls Handy und Tablet. Von Geburts- und Vermählungskarten nicht zu reden…..
    Danke für die Vorstellung und Verlosung.

  18. Hallo,
    ich bin grad erst auf diese wunderbare Seite gestoßen.
    Weiß noch gar nicht, was ich sagen soll!
    Ich bin mega – begeistert!
    Und natürlich würde ich das geniale Memoboard auch gerne gewinnen!
    Viele liebe Grüße
    Petra

  19. Sabrina Kremer

    Wir würden es nutzen um eine Anlaufstelle für Zettel zu haben die nur kurzzeitig griffbereit sein müssen. Mit Kind sammelt sich immer mal was an . Bei Instagram folge ich auch.
    LG
    Sabrina

  20. Hallo,
    Ich würde natürlich für den ganzen Krimskrams bereithalten, der so bei uns rum liegt. Aber definitiv auch als Ablage für demnächst anstehende Geburtstagskarten, damit ich sie nicht vergesse zu verschicken!
    Das würde perfekt ins neue Haus passen! (Wir ziehen am Samstag um!)
    Liebe Grüße von Sylvia (jushou), die dir auch bei Instagram folgt!

  21. Ich würde alte Konzerttickets darin aufbewahren – suche schon lange eine Möglichkeit dafür und dieser „Ordnungshüter“ wäre perfekt! Liebste Grüße Anika

  22. Der Ordnungshter gefällt mir richtig gut! Ich würde ihn ergänzend zum Kalender nutzen, man hat ja doch immer einige Terminzettel rumliegen welche man dann zum richtigen Zeitpunkt leider nicht mehr findet! Ich mag deine Seite sehr und folge dir auch auf Instagram!

  23. Na, das is ja mal n‘ Ding – so schön und so praktisch. Ich würde es bei uns im Flur anbringen und dort dann Eintrittskarten, die schon gekauft sind, Gutscheine, die noch nicht eingelöst sind, natürlich auch die ein oder andere schöne Karte, die ich – bevor ich sie verschenke, auch gerne eine Weile anschaue und natürlich unsere Schlüssel aufbewahren.
    Auf Instagram folge ich Dir bereits gerne. (aufgeräumtundeingerichtet)
    Herzliche Grüße von
    Andrea

  24. Hallo,

    das ist ja ein Zufall. Tatsächlich habe ich heute nach einem Schlüsselbrett/ Memoboard gesucht, um Schlüssel, Briefe, Handy und Co im Flur ordentlich unterzubringen.
    Liebe Grüße
    Saskia

  25. als allererste würd ich die Visitenkarte reinstecken, die mir sagt,wo ich das wunderschöne teil kaufen bestellen oder herbekomme !!! zweitens alle Veranstaltungsreihe tipps -damit ich nix mehr versäume und manche nenne es Affirmation – für mich die Losung des Tages
    ! so nun hüf in den lostopf und dann zum video …wie mache ich es selbst
    herzlichst
    karo Berlin

  26. Ich würde eine schöne Postkarte und die noch ungelesene Post in die Schlitze stecken

    Ich Folge dir auf Instagram: Wiebke.mit.ie

    Liebe Grüße

  27. Hallo,
    der ist aber wirklich hübsch. Ich denke es würden bei uns Schlüssel darin landen und Post- und Grußkarten, Tickets und vor allem Gutscheine. Die liegen nämlich alle in einer Schublade und werden gerne vergessen.
    LG Stephi

    (+Instagram)

  28. Geniales Teil!
    Meine Söhne schicken mir immer eine Postkarte, wenn sie im Urlaub sind! Inzwischen sind das schon recht viele und die würden in dem Ordnungshefer einen würdigen Platz bekommen!
    Lg
    Sabine

  29. Moin, die schönsten Bilder aus den letzten Tagen die meine Kinder mir liebevoll im Kindergarten gemalt haben

  30. Den Ordnungshüter finde ich super praktisch, modern und stylisch.

    Ich würde in den Ordnungshüter besonders schöne Postkarten, das iPad und meinen Schmuck sowie Gutscheine, die man sonst nur sucht, stecken.

    Liebe Grüße
    Petra

  31. Da würden wir je nach Jahreszeit Weihnachtskarten oder Osterkarten oder Urlaubspostkarten reinstecken

  32. Hallo Bitte nicht lachen…Ich würde meine Postkarten für diverse Gewinnspiele dafür nutzen.Sozusagen ein Gewinn für weitere ausbauen

  33. Ich würde die unbearbeitete Post immer sicht- und greifbar haben. Man könnte die Wichtigkeit oder den Posteingang den verschiedenen schlitzen zuordnen. Oben wichtige oder neue Post und dann nach unten absteigend. Viel besser als der unübersichtliche Haufen auf dem Schreibtisch.

  34. Stephan B.

    Dann müsst ich wohl nicht immer mein ganzes Zeug suchen. Handy, wo ist es? Geldbeutel, wo steckt der? Einkaufzettel, verschwunden? Argh!!!

  35. Ich würde die unbezahlten Rechnungen darin aufbewahren. Da sehen diese sogar schön aus. 🙂

  36. Also da würden gut meine Geldbörsen-Karten reinpassen, die z.Zt. noch meine Geldbörse verstopfen. Man trägt ja doch immer viel zu viel Karten mit sich rum. Weiterhin schenken mir Freunde kleine Mitbringsel, z.B. ein Bild von den Kindern. Diese passen gut da rein.

  37. Nachdem er so dekorativ ist, würde ich die schönen Urlaubspostkarten, Weihnachtsgrußkarten und Zeichnungen meiner Kinder darin arrangieren

  38. Wild Norbert

    Ich würde ihn als Terminplaner benutzen: Arztterminzettel, Gerichtstermin, Massagetermin….evtl. mit farbigen Kärtchen

  39. Moin moin, ich würde den Ordnungshüter nutzen, um meine Zettel mit Ideen für die Konzeptionierung von Seminaren zu sortieren. Die fliegen in der Planungsphase immer auf dem Schreibtisch herum und machen mich wahnsinnig. Außerhalb der Phasen alle Zettel mit To do, Einkaufen etc.

    Schon schick, so ein Teil. Danke für die Vorstellung

  40. Thomasina McNiff

    Ich wurde mein Post, und Rechungen, darein aufbewaren, auch vieleicht mein Feurzeuge die immer verschwinden.

  41. Toller Gewinn. Würde ich in meiner neuen Wohnung im Flur platzieren.
    Um Postkarten oder Notizen abzulegen.

  42. Kristina Fritsche

    Oh mir würde viel einfallen… die ständig verschwundenen Schlüssel, die U-Hefte meiner Kinder…

  43. Stefanie Böhm

    So eine fantastische Idee, bin richtig baff! Weißt du so klassische Pinnwände mag ich nicht, aber dieses Teilchen ist toll! Meine Schwester schreibt mir aus Dänemark immer Postkarten mit kleinen Rezepten drauf, diese würde ich gerne dort anbringen, sie sind mir super wichtig und so habe ich immer das Rezept, was ich noch nach kochen möchte griffbereit und jetzt bald wenn die Gartensaison wieder losgeht, könnte ich dort kleine Tütchen mit Samen drauf befestigen, mt Datum so vergesse ich das aussäen nicht…ach toll! Liebe Grüße und folge dir gerne überall!

  44. Tanja Gußner

    Ich würde meinen Eisenstange darin verstauen… wir wohnen ländlich ohne jegliche Einkaufsmöglichkeit im Ort, deshalb wird immer für eine Woche geplant und danach eingekauft. Hier könnte man hübsche Menükarten, Rezepte, Einkaufslisten, evtl. Coupons, usw. Einstecken. Eine dekorative Idee für die Küche

  45. unsere ganze Zettel-Wirtschaft paßt da wunderschön rein.
    Dann käme die häßliche Pinnwand weg.

  46. Sehr schön 🙂
    Holz macht doch einfach jeden Raum ein kleines bisschen schöner. Deswegen bin ich auch unentschlossen, wo das Regal letztendlich landen würde. Für den Eingangsbereich wäre es natürlich ein toller Blickfang 🙂
    Liebe Grüße, Tina
    (Instagram: kaffee_halb_halb)

  47. Einkaufszettel, Supermarktprospekte der Woche, Rezepte, Ansichtskarten, Visitenkarten, Zettel mit Arztterminen, Telefonnummern, Notizen bzgl. Sachen, die noch zu erledigen sind…

  48. Uiiii, ganz toll!
    Ich würde nebst dem ganzen Kleinkram auch gleich unseren Wochen-Essensplan darin unterbringen und die Kärtchen mit den Menüs drauf einstecken.

  49. Uii was für eine tolle Idee! Wir versuchen gerade den Haushalt mit drei Kleinen Kindern sowohl praktisch als auch schön einzurichten. Bei uns würde da wohl vieles aus dem Kindergarten landen – und ein paar schöne Dinge von Mama wie aufmunternde Zitate.
    Vielleicht haben wir ja Glück:-)

  50. Hallo,

    Was für ein besonderes Stück. Ich würde damit meine Strickprojekt e organisieren. Und das Design ist so wunderbar schlicht.

    Vielen Dank für das schöne Gewinnspiel!

    Liebe Grüsse
    Stefanie

    • Hallo,

      Was für ein besonderes Stück. Ich würde damit meine Strickprojekt e organisieren. Und das Design ist so wunderbar schlicht.

      Vielen Dank für das schöne Gewinnspiel! Und ich folge dir bei Instagram als emilshaus.

      Liebe Grüsse
      Stefanie

  51. Adelheid Niemöller

    Hui welch eine super Idee! Momentan könnte ich mir vorstellen, die selbstgemalten Wunschkarten meiner Tochter hier für mich zu präsentieren. Weiterhin denke ich an meinen Arbeitsplatz. Hier könnte ich die Karten für aktuelle Veranstaltungen super für die Besucher zur Ansicht darstellen.

  52. Ich würde mir einen kleinen Geburtstagskalender an das tolle Platzgenie klemmen. Außerdem vll noch kleine Magnetpins, die Büroklammern halten können. 🙂 Ich folge dir auch auf Instagram unter dem Namen Durchflug. Würde mich riesig über den tollen Gewinn freuen! ♡ Ganz liebe Grüße! 🙂

  53. Eine wirklich tolle Idee. Bei uns gibt es einen Platz in der Küche, da liegt alles einfach rum. Zettel von der Schule, Notizzettel, Kulis und noch viel mehr Kleinkram. Falls mein Mann mit dem Schraubenzieher irgendwas repariert hat bleibt der Schraubenzieher auch noch dort liegen. Mir gefällt das gar nicht, immer wieder räume ich das auf, aber kurze Zeit später liegt wieder alles dort.
    Dafür wäre der Picum Ordnungshüter genau das richtige. Denn der sieht optisch schön aus und es herrscht dann Ordnung.
    Ich möchte sehr gerne gewinnen.

  54. Hallo
    Mein Schreibtisch könnte etwas Ordnung gut gebrauchen und dann noch mit so einem besonderen Stück.
    Viele Grüße Corinna

  55. Andrea Na.

    Bei mir wäre es einerseits mein „to-do“ Brett. Ich würde eine Seite von oben nach unten geordnet Zettel mit den Aufgaben reinstecken, die noch erledigt werden müssen. Und damit es kein „böses“ Brett, wird rechts Eintrittskarten für Konzerte etc. aufbewahren. LG, Andrea

    (Folge dir auf FB unter meinem richtigen Namen + auf FB unter oscar_the_hunter)

  56. Uiuiui…gerade noch rechtzeitig in den Lostopf springen!! Auchcwenn ich Dir auf Facebook und Instagram folge, das ist irgendwie an mir vorbei gegangen!
    Dieses hübsche Ding wäre perfekt für den Eingangsbereich unseres neuen Hauses, das er gerade renovieren. Mein Mann wünscht sich mehr Ordnung als bisher (wogegen ich natürlich nichts einwenden kann) und das wäre ein wunderbarer Anfang: Post, Schlüssel, Notizen, Visitenkarten…dieser ganze Kleinkram, der immer überall verstreut ist, wäre ordentlich und für jeden schnell find-und greifbar verstaut! Welch. zauberhafte Vorstellung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.