Von der Pflaumenmuse geküsst

Wir wohnen in einem Obstanbaugebiet und bei uns gibt es zur Zeit überall Pflaumen. Sehr reife Pflaumen… Und so musste gestern die Wohnung mal wieder so richtig zum Duften gebracht werden: Es gibt nichts besseres als den Geruch von frischem Muss mit ordentlich Zimt!

Mein Rezept:

3 kg Pflaumen, sehr reif
500 g Zucker, braun
2 TL Zimt

Die Pflaumen putzen, halbieren und entsteinen. Mit dem Zucker und dem Zimt mischen, in einen Bräter  geben und 2-3 Stunden ziehen lassen. Alternativ kann man die Mischung kurz im Topf durchkochen, um Zeit zu sparen.
Dann bei 180 Grad im Backofen etwa 2 Stunden schön dick einkochen lassen. In der ersten halben bis dreiviertel Stunde einen Kochlöffel in die Backofentür klemmen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Ich habe alles etwas länger drin gelassen, damit es einen schönen braunen Mus gibt. Zum Schluss in Gläser füllen und verschließen. Auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.

 

Ich liebe es, wenn der Mus so richtig schön fest und dunkelbraun wird! Und ich mache ihn nie ganz so süß, so dass es auch gut zu Kartoffelpuffern oder ähnlichem passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.