Sag: „Hallo, wo warst du so lange?“

{enthält Werbung}

Kennt ihr den Begriff „Dinett“ noch? Als ich ihn vor kurzem mal wieder las, da war es gleich wieder da: der Tablettwagen aus den 70ern mit Resopaloberfläche in Holzoptik. Naja, eigentlich stammt das Original aus den 50ern, aber mich begleitete er durch meine Kindheit in den 70ern und 80ern. Wie oft musste ich das Dinette von der Küche ins Esszimmer schieben! Es war bei uns zuhause immer in Betrieb und ich habe erst Jahre später festgestellt, dass man es ganz praktisch zusammenklappen kann. Der Liebste kennt es auch aus seiner Kindheit, aber das ist eine andere Geschichte, die wirklich sehr skurril ist…

Wenko Dinett Servierwagen

Zurück zum Servierwagen:

Irgendwann verschwand das Dinette bei meinen Eltern und von da an wurde alles einzeln oder auf einem Tablett transportiert.

Aber vor ein paar Wochen stand der praktische Klappwagen wieder vor mir – der Servierwagen Sunny – der moderne Bruder (neine, eher ja der Enkel) von dem Exemplar, das wir damls daheim hatten.

Wenko Dinett Servierwagen

Hallo? Wo bist du all die Jahre gewesen?

Ja, wo war der praktische Servierwagen? Wahrscheinlich starb er mit Mettigel und Mandelblättchen auf Brokkoli still und leise aus und niemand vermisste ihn.

Aber jetzt, wo ich ihn aus seiner Verpackung befreit habe, muss ich zugeben, dass er schon wirklich praktisch ist! Seht ihr, dass er quasi aus dem gleichen Guss ist, wie unser Original-70er-Esstisch mit den passenden Freischwingestühlen?

Wenko Dinett Servierwagen

Wenko Dinett Servierwagen

Meine neue mobile Bar

Vor meinem inneren Auge steht er neben der gedeckten Weihnachtstafel und hält alle Getränke dezent bereit, die bisher auf dem Fensterbrett lagerten. Aber bis dahin ist ja noch ein bisschen Zeit und so unterstützt er mich auf dem Balkon bei diversen Einladungen. Quasi als mobile Bar – auf dem Balkon, neben dem Sofa und in der Küche. Der Korb ist dabei super praktisch für Obst, das für Cocktails benötigt wird.

 

Wenko Dinett Servierwagen

Als ich ein erstes Bild vom Servierwagen sah, fragte ich mich, wohin denn bitteschön der Korb geklappt wird. Oder muss der jedes Mal abgeschraubt werden?

 

Wenko Dinett Servierwagen

Nein, er wird total platzsparend eingeklappt und der Servierwagen passt dann ganz hervorragend in eine kleine Lücke. Sehr praktisch!

 

Wenko Dinett Servierwagen

Mit einem Handgriff kann der Servierwagen der Firma Wenko platzsparend zusammen geklappt werden – ich habe es probiert und auch ich Bewegungslegastheniker bekomme es einhändig hin! Das robuste Chrom-Metallgestell sorgt dabei für die Stabilität, damit das ohne Klappern und Kippeln klappt und aufgeklappt bis zu 40 kg transportieren kann. Die Party ist zu Ende? Dann kann das Dinett ratzfatz sehr platzsparend verstaut werden.

 

Wenko Dinett Servierwagen

Kennt ihr auch solche Relikte aus der Vergangenheit, bei denen ihr euch fragt, wo sie wohl verblieben sind?
[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

1 Kommentare

  1. Habe so etwas letztens auch in einem bekannten Möbelhaus gesehen und mir spontan für die Terrasse geholt und man merkt auf einmal wie praktisch so ein kleiner Wagen auf Rollen sein kann 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.