Aufräumen für die Feiertage mit den wunderschönen Ordnungs(liebe)-Boxen von Erwin Müller + Gewinnspiel

(Anzeige)

Ok, sind wir doch mal ehrlich – Weihnachten ist noch galaktisch weit entfernt. Jedenfalls für mich. Denn der November ist immer ein Monat, der ziemlich viele Herausforderungen mit sich bringt. In meinem Bürojob knubbeln sich Messen, für die ich verantwortlich bin, Kunden möchten vor dem Jahreswechsel noch ein paar schicke neue Texte haben und in der Familie stehen zahlreiche Events an. Weihnachten?! – nicht vor Dezember. Und dann laufe ich in die Stressfalle mit all den großen und kleinen Vorbereitungen. Dabei weiß ich ja eigentlich schon jetzt, was alles auf mich zukommen wird. Vom Adventskalenderbasteln bis zum Plätzchenbacken, von den diversen Weihnachtsfeiern bis zur Vorbereitung des großen Familien-Get-togethers.

Erwin Mueller Filzboxen

Ach ja, die Familie! Und die Freunde! Sie alle möchte ich nicht zwischen wilden Wäschebergen und Steuerunterlagen empfangen, geschweige denn einquartieren. Um sich im besten Licht zu zeigen, wird im Vorfeld aufgeräumt, ausgemistet und geputzt. Ja, ich weiß, damit mache ich mir nur noch mehr Stress. Aber letztes Jahr rollte eine Weihnachtskugel unter das Sofa und wurde von einer Wollmausfamilie begleitet von meiner Mutter wieder hervorgefischt. Okeeeee.

Nicht jeder Gast mag die Steuerunterlagen vom vorletzten Jahr neben dem Bett

Von Sophie und dem Liebsten kann ich mir in der Beziehung keine große Hilfe erhoffen, da bei beiden der Schmerzfaktor bezüglich Ordnung und Sauberkeit in ganz anderen Regionen liegt. Der Weihnachtstisch ist gedeckt und die Folie vom Raclettekäse entfernt? Luxus in ihren Augen! An der Garderobe kann man nach fünf Versuchen die Gästejacken mit Hinaufwerfen doch noch verstauen? Klappt doch! Und warum sollte sich unser Übernachtungsbesuch über die Mehrfachsteckersammlung neben seinem Bett nicht freuen, wenn er dort unkompliziert 17 eigenen Lichterketten installieren kann – wenn er möchte?

 

Glaubt mir, auch wenn man Ordnungsblogger ist, heißt das noch lange nicht, dass sich diese Vorliebe virusartig auf alle anderen Familienmitglieder ausweitet.

Erwin Mueller Filzboxen

Zurück zu Weihnachten, dem anstehenden Besuch und dem Aufräumen. Da ich nur ungern auf eine gewisse Grundordnung verzichten möchte, muss also ein System her, dass (wie ich immer predige) leicht zu bedienen und effektiv sein muss. Und was ist leicht zu bedienen und effektiv? Behälter, in die man alles reinwerfen kann und die für Ruhe und einen einheitlichen Look im Regal sorgen.

Erwin Mueller Filzboxen

Die eigene Kollektion!

Ich träume ja schon lange von einer eignen Ordnungsliebe-Ordnungskollektion. Mit manutextur von Erwin Müller habe ich schon mal ein tolles Basic gefunden. Damit kann man nämlich ganz wunderbar Produkte individualisieren lassen. Wie das funktioniert? Ganz easy: Vom Lieblingsmotiv bis zum Familienmotto, Namen oder Initialen, gestickt oder auf geeigneten Produkten gelasert – ihr könnt es euch aussuchen und auf die unterschiedlichsten Produkte machen lassen (ich find ja auch die Schürzen aus Jeans ziemlich cool). So entstehen einzigartige, persönliche Lieblingsstücke! Gestalten könnt ihr die Sachen mit dem Online-Unikator.

 

Drei Mal dürft ihr raten, was ich mir sofort rausgesucht habe! Die bedruckten Filzboxen sind perfekt! Ich habe sie mir identisch beschriften lassen, da ich ja so ein Einheits-Monk bin. Aber die Boxen gibt es nicht nur in unterschiedlichen Farben, sondern auch mit eurem ganz individuellen Aufdruck. Als Sophie noch kleiner war, hätte ich ihr für das Kinderzimmer Boxen mit Beschriftungen wie „Lego“, „Malsachen“ oder „Verkleidung“ anfertigen lassen. Okee, mir fallen da noch drölfzigtausend andere Ideen ein …

Erwin Mueller Filzboxen

Auch nach Weihnachten ordentlich

Damit die schön geschaffene Ordnung auch noch über Weihnachten ins neue Jahr mit seinen guten Vorsätzen rüber gerettet werden kann, sind die praktischen und nachhaltigen Ordnungslösungen perfekt! Denn sie haben einen großen Vorteil: sie sind wunderschön neutral, bringen optisch Ruhe in den Raum und sie lassen sich platzsparend zusammenlegen, wenn man sie mal nicht benötigt.

Das finde ich gerade für Handarbeitsprojekte toll, die ja irgendwann (im besten Fall) erledigt sind.

 

Ordnung gewinnen!

Habt ihr Lust auf die tollen Ordnungsboxen bekommen? Dann her mit euren Kommentaren! Beantwortet mir folgende Frage: Großer Weihnachtsputz oder alles unters Sofa kicken – was ist eure Strategie vor den Festtagen?

Unter allen Kommentaren verlose ich für drei von euch die personalisierte Box. Mitmachen kann jeder ab 18 Jahren. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ende des Gewinnspiels: 1. Dezember 2018, 23.59 Uhr. Der/die Gewinner/in wird von mir per Mail informiert.

Erwin Mueller Filzboxen

Erwin Mueller Filzboxen

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

19 Kommentare

  1. Huhu liebe Ordnungs-Bloggerin, ich finde es so befreiend, dass Du als ausgewiesene Fachfrau auch Deine „Baustellen“ hast und das macht uns als Normalo wieder so zufrieden.
    Früher dachte ich immer, dass man bei den Fachfrauen zuhause 24 Stunden vom Boden essen kann und, dass alles immer seinen speziellen aufgeräumten Platz hat. Es tut sooooooooooooooooo gut zu lesen, dass der Zustand bei Dir auch nicht immer zutrifft.
    Danke für Deine ehrlichen Beiträge – was mir im speziellen fehlt ist ein Artikel über die Ordnung im privaten Büro und wie die Ordnung im Alltag mit all seinem Bürokram auch gehalten werden kann. Speziell die Struktur innerhalb der jeweiligen Ordner wäre für mich mal einen Beitrag wert. Wie und wo lege ich was ab damit ich es schnell wieder finde? Welche Themenbereiche unterteilt Ihr? Nehmt Ihr A-Z Register ohne ordnet Ihr nach Datum? Was macht Ihr mit Rechnungen besonders denen von Onlinebestellungen? Wieviel Mut zur Lücke habt Ihr hier?
    Beste Grüße aus dem wilden Süden
    Silvia

  2. Martina V.

    Hallo Sabine,

    die Boxen sind ja der Knaller. Und die Geschichte dazu erst recht 😀 ich mag Ordnung auch sehr gerne und gehöre zu den Leuten, die vor Weihnachten alles ordentlich verstauen (wenigstens versuche ich es) klappt nicht immer, aber immer öfter 😉

    Ich wünsch Dir noch eine schöne Restwoche.

    LG
    Martina

  3. Hallo,
    ich bin irgendwo dazwischen, wobei ein großer Putz/ eine große Aufräumaktion sicher nicht schaden würden … ! 😀
    Liebe Grüße
    Bettina

  4. Ich brauche dringend etwas Unterstützung, damit hier zu Weihnachten alles auf Vordermann ist! Zumindest der gute Vorsatz ist da. 😉

    Grüße von
    Tanja B.

  5. Liebe Sabine,
    sehr schöne Boxen! Ich selbst bin auch sehr ordnungsliebend, daher versuche ich schon eine regelmäßige Ordnung walten zu lassen. Falls aber noch was zu tun ist, dann würde ich den großen Weihnachtsputz dem „alles unters Sofa kicken“ definitiv vorziehen… 🙂
    LG Lex

  6. Liebe Sabine,
    wenn ich eine Couch mit höheren Beinen hätte, würde wahrscheinlich alles drunter landen.
    Da das aber nicht der Fall ist, bin ich gezwungen, ein Mindesmaß an Ordnung zu halten und -welch Wunder- es klappt (wenn ich dran bleibe).
    Aber so eine Box würde mir schon viel helfen.
    LG Simona

  7. Moin Sabine,
    wir haben Heilig Abend immer die Hütte voll.
    Einen großen Putz mache ich allerdings nicht. Ich putze ganz normal wie immer. Die Gäste machen eh alles wieder dreckig.
    Da ich einige Putzroutinen habe, bin ich diesbezüglich ganz entspannt.
    Liebe Grüße
    Heike

  8. Ich bin eigentlich der Alles-Aufräum-Typ aber mit einem Kleinkind und einem Säugling zuhause werden die Scheuklappen dieses Jahr sehr weit ausgefahren und nur die gemütlichen Ecken betrachtet. 🙂

  9. Meine Familie – der große Schrecken der Ordnung. Kaum habe ich einen Platz „freigeschaufelt“, freuen sie sich über den neu gewonnenen Ablageplatz. Aber zu Weihnachten will ich unser Zuhause aufgeräumt haben, damit genug Platz für den lieben und zahlreichen Besuch ist. Das schönste an Weihnachten.
    Liebe Grüße Christina

  10. Stefanie schiestl

    Die Boxen sehn echt super aus…ich würde die Boxen mit den Namen von uns beschriften! In meinem Büro steht ein Ikea regal da würden sie perfekt passen 🙂
    Bevor Gäste kommen bekommen mein Mann und ich immer einen richtgen Rappel und wir räumen alles pikobello auf!! Mein fängt dann immer an etwas zu „renovieren“ oder etwas zu bauen..Bilder aufhängen usw. das macht mich immer ganz wuschig 😉 ich putze in jede Ecke…könnte die Schwiegermutter ja unter die Couch schaun und ne Wollmaus finden 🙂
    LG Steffi

  11. Hallo!
    Wir besitzen aktuell kein Sofa – kennt jemand ein schadstofffreies im bezahlbaren Rahmen? – deswegen sind wir die Feiertage vielleicht auch auswärts? Dann erübrigt sich die Chaos-Verwaltung. Ansonsten leben wir gerade nach dem Prinzip weniger ist mehr Ordnung.
    LG
    Sina

  12. Moin Moin!

    Auf jeden Fall großer Weihnachtsputz! Da ich über die Feiertage auch nicht Zuhause bin, freue ich mich dann in eine saubere, aufgeräumte Wohnung zu kommen. Dafür sind diese Boxen natürlich ideal! 🙂

    Liebe Grüße!
    Katharina

  13. Hallo Sabine,
    ich bin irgendwo zwischen Putzwahn und Chaosqueen angesiedelt. Zu Weihnachten (oder Oma-Besuch, Schwiegermutter-Alarm, Geburtstagsparty) soll schon alles schön sein, aber es wird sicher nicht jedes Zimmer besuchertauglich hergerichtet. Ich will ja immerhin die Vorweihnachtszeit noch ein wenig genießen!
    Meine Boxen hätten sicher Bezeichnungen wie: „Ufos“, „Stoffreste“ und „Kleinkram“.
    Ich wünsche uns allen eine schöne und stressfreie Weihnachtszeit!
    Liebe Grüße
    Gabi

  14. Hallo Sabine,

    ich bin eher bei der Fraktion Weihnachtsputz, bevor die Familie kommt – aber seit unsere kleine Tochter mir „hilft“, liegen Wunsch und Wirklichkeit manchmal etwas auseinander 😉 Eine Box, um ein paar Spielsachen schnell verschwinden zu lassen, wär da natürlich super!

    Liebe Grüße
    Anja

  15. Tina Krümmel

    Moin! Ordnungsliebe könnte auch mein zweiter Name sein. Aufräumen und Ordnung sind meine Passion. Warum? Na, das Gefühl wenn man jederzeit weiß was wo ist ist einfach toll. Außerdem fühle ich mich in einer reduzierten und ordentlichen Umgebung einfach gut und entspannt. Keine Todos, die in den Ecken und Schubladen lauern… Mal sehen ob der Weihnachtsmann neuen Kram ins Haus schleppt… Frohe Vorweihnachtszeit! Gruß, Tina

  16. Sabine Demeter

    Da ich sehr ordnungsLIEBEND, aber nicht ordentlich bin, würden mir die Boxen sehr entgegen kommen. Dann könnte ich darin alles verstauen und nicht unter dem Sofa.

  17. Carola Wichert

    Hey hallo, die Boxen sind sehr sehr cool!! Ich lebe so ein Mitteldings zwischen den beiden Varianten – manche Sachen werden einfach schnell in eine Schublade geschubst (wenn denn noch Platz dadrin ist) und andere Ecken werden aufgeräumt und geputzt…. Aber in der Summe könnte ich gerne noch eine Box (oder auch gleich ein paar mehr :-)) gebrauchen.
    LG!

  18. Hallöchen,
    ich muss gestehen ich bin so ein halb- und halb Mensch. Wenn ich weiß das ich „hohen“ Besuch bekomme oder wie jetzt die Festtage anstehen, räume ich vorher immer penibel auf. Doch es gibt auch Momente, da habe ich einen Gegenstand in der Hand und leg ihn irgendwo hin, wo er mich gerade nicht stört (das unters Sofa-Phänomen) – und vergesse es ganz schnell wieder…
    Aus diesem Grund bin ich auch schon auf ein paar Boxen umgestiegen, um zumindest in den schnellen Aufräumphasen zu wissen, wo ich denn die ganzen Gegenstände zwischengelagert habe.

    LG

  19. Toll sind diese Ordnungsboxen, ich möchte die sehr gerne gewinnen.
    Also bei mir ist das leider meistens so. Geplant habe ich natürlich den Großputz.
    Früher zogen bei den Kindern auch noch die Aussage, wenn das Christkind kommt, sollte es doch sauber sein. Aber leider glaubt keines meiner Kinder mehr an das Christkind 🙁
    Aber letztendlich wird dann im Vorweihnachtsstress der Großputz immer kleiner und am Ende landet doch wieder alles unter dem Sofa.
    Aber vielleicht wird es ja dieses Jahr anders. Man soll die Hoffnung nie aufgeben.
    Viele liebe Grüße
    Antje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.