3 Minuten, die das Leben ein bisschen weniger chaotisch machen

3 Minuten, die das Leben ein bisschen weniger chaotisch machen

3 Minuten – das ist nicht viel.
Aber 3 Minuten können das Leben ganz entscheidend weniger stressig machen. Mehr Effizienz im Leben! Probiert es einfach mal aus, wie viel man in so kurzer Zeit erreichen kann.

© ponsulak

Am Anfang macht es Sinn, eine feste Uhrzeit festzulegen. Zum Beispiel: „Ich nehme mir drei Mal am Tag drei Minuten Zeit, um kleine Extras zu erledigen.“ Ich nehme sie mir kurz nach dem Frühstück, nach dem Mittagessen und wenn die Kinder im Bett liegen.“

Zu dieser Zeit nimmst du dir einfach die 2 bis 3 Minuten und

  • schreibst eine kurze Dankesmail (für Einladung etc.)
  • schickst ein kurzes Hallo an jemanden, den du schon lange mal wieder kontaktieren wolltest
  • liest 2 Seiten deines Buches, an dem du schon so lange nicht vorwärts kommst
  • wischst die Oberflächen im Bad ab
© Alterfalter

 

  • strickst drei Reihen
  • suchst den Kühlschrank nach Abgelaufenem ab
  • räumst den Schreibtisch auf
  • giesst die Topfpflanzen in einem Raum
  • trinkst ein Glas Wasser
  • machst 25 Sit-ups
  • liest eine Kurzgeschichte deinem Kind vor

Ich bin mir sicher, dass euch noch ganz viele andere Kleinigkeiten einfallen. Ganz wichtig: Sie müssen wirklich kurz sein! Und so überlistet man sich selbst, indem man Dinge macht, die man sonst lange vor sich her schiebt.
Probiert es mal aus!

Foto des Autors

Über Sabine

Ordnung war schon immer eine Leidenschaft von mir. Eine ordentliche Wohnung ruft tiefe Entspannung und Freude bei mir hervor! Leider, leider bin ich eine faule Socke, die zwar sortierte Wäsche liebt, aber eigentlich lieber ein Buch lesen würde. Also machte ich mir Gedanken zu folgender Frage: „Wie kann ich eine maximal ordentliche Wohnung mit minimalem Einsatz bekommen?“ Und das ist nun meine Mission! Viel Ordnung mit wenig Aufwand!

hier findest du alle Beiträge von Sabine

11 Gedanken zu „3 Minuten, die das Leben ein bisschen weniger chaotisch machen“

  1. Super Idee, ich fange an, deinen Blog richtig zu Lieben. Jetzt fehlt nur noch eine App die einem jedes Mal eine von deinen schönen Ideen vorschlägt.
    LG
    Stefanie aus dem Kochgarten

    Antworten
  2. Sehr schöne Beispiele. Das ist ein Tipp, der bei mir auch super funktioniert – und er ist so einfach! Allerdings nehme ich mir 10 Minuten. Das ist auch nicht viel und dann sind auch alle Badoberflächen geputzt.
    Liebe Grüße
    Sabine

    Antworten
  3. Ich nutze immer die Stoppuhr von meinem Handy um viele Dinge zu erledigen. Super technik um sich Feste Ziele zu setzen und diese dann bewusst in dieser Zeit abzuarbeiten 🙂

    Beste Grüße

    Antworten

Schreibe einen Kommentar