Alles muss raus: Aussortieren von Kosmetik Teil 3

Das Medikamentenschränkchen ist auf dem neuesten Stand, Duschgel und Co sind sortiert – jetzt geht es weiter mit der dekorativen Kosmetik…
Kosmetik aussortieren

Alles, was nicht mehr haltbar ist, kommt weg! Es stellt sich nur die Frage: Wann ist Kosmetik nicht mehr „gut“, bzw. wann sollte man sie aussortieren?

Wie lange ist dekorative Kosmetik haltbar?

Ich habe mit der dekorativen Kosmetik angefangen und da sind folgende Dinge zu beachten:

Solange sie neu sind, kümmert sich das Gesetz um sie: Kosmetika müssen in Deutschland mindestens 30 Monate haltbar sein (natürlich ungeöffnet!) Bei angebrochenen Produkten sollte man gesunden Menschenverstand nutzen: Alles, was seltsam riecht oder nicht einwandfrei aussieht kommt weg!

Kosmetik aussortieren

Makeup, Grundierung

Verschlossen bis 3 Jahre, geöffnet 6 Monate haltbar. Man erkennt bei Grundierung relativ leicht, wenn sie nicht mehr in Ordnung ist, da dann die sogenannte Phasentrennung eintritt (Wasser + Öl lösen sich voneinander) und meist ist das mit unangenehmen Geruch verbunden.

Die Grundierung am besten mit einem Pinsel oder Schwämmchen auftragen.

Puder, Puder- Lidschatten und -Rouge

Kompaktpuder ist fast unbegrenzt haltbar, das es durch die fehlende Feuchtigkeit kaum Nährboden für Bakterien bietet. 3 bis 5 Jahre ist es aber auf jeden Fall haltbar, wird das Puder krümelig oder schimmelt, sollte man die Finger davon lassen.

Kajal und Brauenstifte

sind maximal drei Jahre nutzbar.

Wimperntusche und flüssiger Eyeliner

Länger als sechs Monate sollte man geöffneter Wimperntusche nicht zugestehen. Da sie mit der empfindlichen Bindehaut in Berührung kommt, sollte man wirklich vorsichtig sein. Mascara trocknet schnell ein und krümelt. Deshalb sollte man das „Pumpen“ vermeiden, damit keine Luft in die Kartusche gelangt. Ist die Wimperntusche ganz hinüber, riecht sie ranzig. Das selbe gilt übrigens auch für flüssigen Eyeliner.

Lippenstifte

halten etwa drei Jahre. Danach bröselt der Stift, verliert Wasser oder Öl. Man sollte Lippenstifte immer gut verschließen und darauf achten, dass sie nicht zu warm werden.

Nagellack

ist spätestens nach zwei Jahren dickflüssig und lässt sich nicht mehr streichen, die Farbe verändert sich und trocknet auch nur noch langsam. Schnelltrocknender Lack wird noch schneller fest. Falls die Farbe sich trennt, kräftig schütteln.

Parfums

Parfums halten eigentlich unbegrenzt. Eigentlich. Sie mögen es weder zu warm noch zu hell. Also immer schön kühl und dunkel aufbewahren. Kippt ein Parfum, so verändert es meistens sein Farbe (dunkler). Besonders Zitrusdüfte oxidieren schnell. Düfte mit viel Alkohol sind weniger anfällig, Eau de Toilette bleibt etwa nur ein halbes Jahr bei seinem ursprünglichen Geruch.

Also schaut eure Sachen in Ruhe durch und testet sie auf Geruch und Konsistenz. Besser einmal mehr entsorgen, wenn ihr unsicher seid, da unschöne Hautreaktionen oder Bindehautentzündungen wenig dekorativ sind 😉

2 Kommentare

  1. Ein AufräumBLOG, wie wunderbar. Den muss ich unbedingt meinem Quasi-Chef ans Herz legen. Sonst können wir das Büro irgendwann nur noch als Schrank, aber nicht mehr zum Sitzen benutzen. Kühlschrank und Bad geht es auch nicht wirklich besser. Also vielen Dank, eine wirklich hilfreiche Idee.

    Durch Suchen von BLOGs mit weniger als 200 Followern bin hier gelandet. Denn ich wurde getaggt und mache das jetzt mit Euch ebenfalls. Ich hoffe also, dass ist in Ordnung für Euch. Sonst ignoriert es einfach. Mehr Infos dazu findet ihr hier: http://www.mottenkoenig.de/hilfe-ich-wurde-getagged/.
    Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende.
    Herzliche Grüße,
    Martina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.