Ein neues Mädchenzimmer soll her – wir fangen von hinten an

Ein neues Mädchenzimmer soll her – wir fangen von hinten an

Meine Tochter wird jetzt 12 und ist aus dem Kinderzimmer rausgewachsen. Das damals so wunderbare Hochbett ist nicht mehr cool genug, einen Betthimmel braucht man als fast Teenager auch nicht mehr und der bunt bekritzelte Schreibtisch soll auch ersetzt werden.

Das erste was wir uns überlegt hatten, ist das Farbkonzept. Mint und türkis soll hier jetzt einziehen und das bunte Allerlei ersetzen. Die Möbel sind in Weiß geplant und werden nach und nach ersetzt werden.

Die Patchworkdecke für das neue Zimmer

Bisher flogen in Sophies Zimmer eine Menge Decken rum – Fleecedecken, Kinderbettdecken und Kuscheldecken zum Höhlebauen. Ihr Wunsch war eine Patchworkdecke in den neuen Farben, die all die anderen ersetzt.

Und so habe ich mich hingesetzt und ihr eine eigene Decke genäht. Das Innenfutter ist übrigens eine ihrer alten Fleecedecken.

Und so bekommt sie zu ihrem Geburtstag das erste offizielle Teil für das neue Mädchenzimmer.
Ich halte euch auf dem Laufenden…

Heutre mal dabei beim Creadienstag!

Foto des Autors

Über Sabine

Ordnung war schon immer eine Leidenschaft von mir. Eine ordentliche Wohnung ruft tiefe Entspannung und Freude bei mir hervor! Leider, leider bin ich eine faule Socke, die zwar sortierte Wäsche liebt, aber eigentlich lieber ein Buch lesen würde. Also machte ich mir Gedanken zu folgender Frage: „Wie kann ich eine maximal ordentliche Wohnung mit minimalem Einsatz bekommen?“ Und das ist nun meine Mission! Viel Ordnung mit wenig Aufwand!

hier findest du alle Beiträge von Sabine

6 Gedanken zu „Ein neues Mädchenzimmer soll her – wir fangen von hinten an“

  1. Eine schöne Decke und sicher ein klasse Geschenk. Welche Maße hast du für die Rechtecke gewählt? Die Größe sieht sehr harmonisch und gleichmäßig aus, passg gut für die Stoffe.

    Lg Judith

    Antworten

Schreibe einen Kommentar