Schnell & simpel planen: Der Farbcode für euren Kalender

Wer mich kennt, der weiß, dass ich bezüglich Kalendern ziemlich oldschool bin. Im Büro bin ich gezwungen, Outlook mit all seinen (Un-)Möglichkeiten zu nutzen – dafür darf es privat Stift und Papier sein! 

Das habe ich schon immer geliebt! Ich rieche so gerne Papier und wenn ich jetzt sage, dass ich auch an Stiften rumschnüffel, dann hab ich gleich meinen Junkie-Status weg. Jawoll, ich rieche gerne an Textmarkern :-).

Und ich mag es, wenn sich über das Jahr mein Kalender so langsam füllt und dicker wird. Er ist wie ein kleines Tagebuch mit all meinen kleinen wichtigen und weniger wichtigen Erlebnissen und Terminen. An ein reines Bullet-journal habe ich mich noch nicht rangetraut – dafür liebe ich meinen Moleskin-Planer mit all seinen bequemen Vor-Eintragungen doch zu sehr.

Colour Coding – Farbkodierung

Aber genug von meinen diversen Leidenschaften, jetzt geht es um Farbe!

Ich plane nämlich alle Termine mit Farbcode! Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber ich bin ein unglaublich visueller Typ. Ein Blick in den Kalender und ich weiß sofort: Heute ist ein grüner Tag ohne jegliche orangene Beteiligung. Das bedeutet übersetzt:

Wolf hat Termine und ich kann gemütlich dem nachgehen, wozu ich gerade Lust und Laune habe. Oder so ähnlich ;-).

Farbcode fuer den Kalender

Jedes Familienmitglied hat bei uns seine eigene Farbe: Wolf ist beispielsweise grün, ich bin orange, Sophie gelb. Ein Blick genügt und mein Hirn hat die erste Info für den Tag. So sieht es dann nämlich ganz grob aus:

Farbcode fuer den Kalender

Die Farben helfen mir, meine Aufmerksamkeit direkt auf meine Aufgaben oder Termine zu fokussieren. Ihr habt bestimmt bemerkt, dass es noch eine weitere Farbe gibt: blau. Das System ist nämlich so angelegt, dass es nicht nur Personen, sondern auch Aufgaben/ Tätigkeit kodieren kann. In meinem Fall steht Blau für alles, was ich für den Blog machen muss.

Das Grundprinzip kann ganz leicht erweitert werden: Du ordnest jedem Bereiche, den du organisieren möchtest, eine Farbe zu – Rot für Sport, Pink für Meetings, Lila für Kinderbetreuung etc. – da könnt ihr ganz nach euren Bedürfnissen gehen!

Auch Urlaub markiere ich mit einer Farbe im Kalender – seitlich könnt ihr einen hellgelben Streifen erkennen, der in diesem Fall die Ferien markiert.

Farbcode fuer den Kalender

Wie beginnen?

Überlege dir, welche einzelnen Bereiche du markieren möchtest, welche Personen koordiniert werden müssen. Mein System ist ganz simpel gehalten, aber es macht durchaus Sinn erst einmal eine umfassende Liste zu erstellen:

  1. Welche Familienmitglieder sollen markiert werden? Oma&Opa, Kinder, Partner, Ex-Partner (z.B. wegen Wochenendkoordination der Kinder), Babysitter?
  2. Welche Termine sollen fest markiert werden? Ferien, Schließung von Schule, Kindergarten etc.?
  3. Welche Aktivitäten werden kodiert? Sport, Hobby, Job, kirchliche Veranstaltungen?

Dabei hilft es, vergangene Seiten und Kalendereinträge durchzublättern und zu schauen, was sich wie oft wiederholt hat. Dementsprechend kannst du dann die verschiedenen Farben zuweisen.

 

Farbcode fuer den Kalender

Wieso, weshalb warum ist hier alles lila?

Der nächste Schritt ist dann das Erstellen einer Legende für deinen Farbcode, also eine Beschreibung, welche Kategorien zu welcher Farbe gehören. Das ist gerade am Anfang ganz wichtig oder wenn ihr einen großen Familienplaner benutzt – so weiß jeder sofort, was was bedeutet.

Bei einem großen Planer, der für alle zugänglich ist, macht es durchaus Sinn, allen Familienmitgliedern ihre Farbe zu zeigen und ihnen das System zu erklären. So kann sich jeder orientieren – „vergessen“ gilt dann nicht mehr!

Eigentlich gar nicht so schwierig, oder? Ich liebe das System und ich schwöre euch, es hat mir schon so manches Terminchaos entwirrt!

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.