Der Frühjahrsputz – wann & warum tun wir uns das an?

von Carlotta Ritsert

Yes It`s that time of the year! Frühjahrsputz: Bei einigen triggert dieses Wort jegliche Emotionen mit negativer Behaftung … Da kommt bei vielen die Frage auf: Warum der ganze Heckmeck eigentlich? Die Wohnung wird doch jede Woche einmal geputzt! Und die nächste Frage: Frühjahrsputz – wann und wie?

Klar putzt man die Wohnung: Einmal wöchentlich sind Bad, Küche, Flur, Wohn-Ess- & Schlafzimmer dran, aber so richtiges Deep-Cleaning fällt im Alltag dann doch oft hinten runter.

Denn jeder hat sie: Die Spots und Putz-Aufgaben, die man immer wieder getrost auf das nächste Putzen verschiebt, weil man gerade „keine Zeit“ hat oder weil man sie einfach übersieht. Das kann schnell passieren, gerade wenn man sich gern vor unangenehmen Aufgaben drückt.

Und genau diese aufgeschobenen Aufgaben werden beim Frühjahrsputz angegangen – ohne Rücksicht auf Verluste! 😉

Frühjahrsputz – wann und wie

Warum überhaupt Frühjahrsputz – könnte man den nicht genauso gut zu jeder anderen Jahreszeit machen?

Der Frühjahrsputz hat eine uralte Tradition: Schon die Römer hatten den Vorgänger unseres Monats Februar, den „Februarius“, der sich vom lateinischen Wort februa (Reinigungsopfer) ableitet. Damals unterzogen sich die Römer einem rituellen Reinigungs- und Sühnefest. Die Tradition des „Großreinemachens“ nach dem Winter zieht sich durch ganz Europa, wobei der Zeitpunkt dafür früher an der Schneeschmelze festgemacht wurde – je nördlicher, desto später. Über die Wintermonate hatte sich eine Menge Schmutz und Ruß in den Häusern angesammelt, da man selten lüftete, um die Wärme im Haus zu behalten. Damals wurde nicht nur geputzt, sondern auch repariert, renoviert und neu verkalkt oder gestrichen. Der Frühjahrsputz liegt uns also quasi im Blut ;-).

Starten mit dem Frühjahrsputz, wann ist der beste Zeitpunkt? Abgesehen vom notwendigen Großreinemachen nach dem Winter, gilt der Frühling seit jeher als die Zeit des Neuanfangs. Und so genießen wir die neue Leichtigkeit in unseren Häusern und Wohnungen, die von unnötigem Ballast und Schmutz befreit wurden. Wärmeres Wetter ist für den Frühjahrsputz auch heute noch sehr sinnvoll: So kann man während des Putzens in jedem Zimmer die Fenster weit aufmachen und richtig durchlüften. Auch beim Fensterputz sind wärmere Temperaturen von Vorteil.

Zusätzlich wird der Großputz auch gerne noch mal im Herbst wiederholt, wenn das Zuhause winterfest gemacht und auf die Weihnachtszeit vorbereitet wird.

Also lasst uns die Putzhemmschwelle für den Frühjahrsputz gemeinsam senken!

Frühjahrsputz – wann und wie

Frühjahrsputz – wann und wie anfangen: Start Slow

Der schwierigste Punkt, den man überwinden muss, ist das Anfangen. Man sieht am Anfang nur einen riesen Batzen, der einem so riesig und unüberwindbar vorkommt, dass man gar keine Lust darauf hat. Aber so schlimm ist es gar nicht!
Was hilft: Schreibe eine Liste mit Dingen, die abgearbeitet werden müssen. Gehe hier kategorisch vor – jedes Zimmer bekommt eine eigene To-Do-Liste.
Ihr fangt mit dem Zimmer an, das die kleinste To-Do-Liste hat – Easy oder?
Weil so kommt ihr schnell zu einem Erfolgserlebnis, das euch motiviert und vorantreibt die anderen Zimmer von alter Last zu befreien! 

Das ist ein schöner Anfang, da ihr schnell zu Ergebnissen kommt und diese kleinen Erfolge euch ein gutes, im besten Falle beschwingtes Gefühl gibt, das euch zum Weiterputzen treibt! 

Frühjahrsputz – wann und wie : Start Cleaning!

Sobald du dich für ein Zimmer entschieden hast, kann der Spaß auch schon losgehen! Aber welche Punkte in der Wohnung muss ich dafür überhaupt ins Auge fassen?

Hier 5 Punkte, die ein Must-Have auf eurer Frühjahrsputz-Liste sind:

Leuchten

Man schaut sie oft von unten an, doch seltenst von oben… und genau da sammelt sich zu gerne der Staub.
Schnappt euch ein feuchtes Tuch und wischt die Leuchten einmal ab.
Um ungewollte Stromschläge zu vermeiden: Vor dem Putzen die Stecker ziehen.

Türen

1000 mal berührt, 1000 mal ist nichts passiert!
Das kann man hier nicht ganz sagen, denn wie oft langen wir die Türen mit ungewaschenen Fingern an? Ganz genau, darüber möchte man eigentlich gar nicht nachdenken 😀
Nehmt euch einen Lappen und gewöhnlichen Allzweckreiniger oder Naturalseife zur Reinigung und wischt die Oberflächen und Türklinken ab.
Wichtig bei Holztüren: Nur feucht abwischen, niemals komplett nass, denn Feuchtigkeit kann das Holz aufquellen lassen – and we do not want that, do we?

Heizkörpe

Heizungen sind unglaublich toll – vor allem unglaublich toll im Staub sammeln! Und nicht nur das: Säubert man die Heizung nicht 1-2 mal im Jahr, können Hausstaubmilben hier Nahrung finden.
Tipp: Die Außenfläche der Heizung mit Allzweckreiniger und Wasser abwischen. Achtung: keine Schwämme verwenden, die Kratzer im Lack hinterlassen können. Das Innenleben mit speziellen langen Heizungsbürsten und einer schmalen Düse am Staubsauger von Dreck befreien.

Fenster

Es ist doch noch schöner rauszuschauen und alles scharf zu sehen, ganz ohne Dreck-Filter drüber, oder? Dann schnappt euch Lappen, Glasreiniger und einen Eimer Wasser.

Rollos und Vorhänge

Bei Rollos und Jalousien sammelt sich über längere Zeit unbemerkter Staub an – Rollos sind da besonders gemein, da man die Lamellen hochkant stellen muss und dann jede einzeln von beiden Seiten mit einem trockenen Tuch abwischen muss. Aber die Arbeit lohnt sich!

Im Vergleich dazu sind die Vorhänge ein Kinderspiel: Einfach abhängen und in die Waschmaschine schmeißen.

Gönnt euch zwischendurch mal eine Pause und schaut auf die Dinge, die ihr schon von der To-Do-Liste gestrichen habt – das tut gut!

In diesem Sinne – Frohes Putzen!

Noch mehr Inspiration für die große Putzaktion gesucht? Hier findet ihr alle Beiträge zum Frühjahrsputz und hier kostenlose Checklisten zum Download.

Wer noch ein bisschen mehr zum Frühjahrsputz wissen möchte: Hier kommt ein Interview, das ich der Zeitung Welt gegeben habe.

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.