5 Fragen am Fünften, äh Fünfzehnten – die Winteredition aus November & Dezember

Die Schlaumeier unter euch werden es bemerken: Es ist nicht der 5.! Recht habt ihr, denn ich bin wie immer zu spät für die wunderbare Fragerunde “Fünf Fragen am Fünften” von Nic. Und es gibt nun aus Tradition auch wieder ein Double-Feature aus den Fragen aus dem November und Dezember. Also, lasst die Fragerunde beginnen:

Wo informierst du dich über das Tagesgeschehen?

1 Ich bin ein absoluter News-Junkie! Das liegt vielleicht daran, dass ich unter anderem Politik studiert habe und selber bei der Zeitung gearbeitet habe. Also inhaliere ich alles, was morgens von dpa und Co. in die diversen Online-Zeitungen gespült wird. Ich schätze die Welt für einen Überblick und bin seit Jahren Abonnentin der Zeit. Früher auf Papier, heute digital. Ich freue mich dann immer, wenn ich ein gut recherchiertes Dossier lese und würde dann gerne allen Presse-Verteuflern laut entgegenrufen: “Lies das, du Ignorant!” Ok, da gehen jetzt die Emotionen bei mir durch und deswegen geht es zu Frage 2:

Auf welche 2 Dinge kannst du nicht verzichten?

2 Handy und Kaffee? Doch, beides ginge (unter Schmerzen), aber eigentlich kann ich nicht auf Liebe und gute Gespräche verzichten. Ohne die wäre das Leben sehr traurig.

Welches nutzlose Talent besitzt du?

3 Uff, so eine Frage, über die ich länger nachdenken muss. Ich kann die Zunge rollen, Augenbrauen getrennt voneinander hochziehen, mein Bücherregal auswendig aufsagen, richtig gut Memory spielen, wirklich viele Nudeln verdrücken und nicht räumlich sehen. Letzteres ist kein Talent, sondern manchmal echt doof!

Sprichst du manchmal mit Gegenständen?

4 Ohja! Ich habe eine sehr innige Beziehung zu meinem Auto. Es ist Italiener und braucht ab 10 Grad emotionale Unterstützung, damit es nicht an der Ampel weint. Unter Null Grad singe ich auch für meinen kleinen Freund!

Welchen Akzent findest du charmant?

5 Italienisch. “Isch abe gar kein Auto” und so. Ja, da schmelze ich … Französisch ist auch sehr hübsch. Spanisch – ihr seht, ich stehe auf romanischen Spracheinschlag. 

Was ist das Spießigste, das du besitzt?

6 Ich besitze einen altmodischen Kartoffelstampfer, aber viele würden den heute wieder toll finden. Also, komme ich jetzt mit etwas wirklich ultraspießigem umme Ecke: ich besitze eine Heizdecke! Und weil das noch nicht krass genug ist: Man kann sie umschnallen. Und? Zufrieden?

Worin bist du so richtig schlecht und das ist vollkommen okay?

7 Mathe und Chemie. Diese Themen überwinden die Hirnschranke noch nicht mal. Bälle werfen (fallen 2 Meter entfernt einfach runter), große Autos fahren (Panik!), singen. Letzteres zum Leidwesen des Restes der ziemlich musikalischen Familie. Aber es weint niemand mehr, wenn ich damit anfange. Schon mal ein Fortschritt, denn Sophie hat es als Baby kaum ertragen …

Füllst du gern Tests aus?

8 Das ist so ein Frage, die ich mit einem Wort beantworten kann: Nein. Dazu gibt es noch nicht mal eine schlaue oder lustige Erklärung …

Welche Worte möchtest du irgendwann noch von jemandem hören?

9 Ja, da gäbe es ein paar Menschen, die sich bei mir entschuldigen dürften! Wenn sie das hier (heimlich) lesen, werden sie schon wissen, dass sie gemeint sind. Ein “Entschuldige, das war echt nicht fair”, wäre sehr angebracht. Aber ich tippe mal, dass das nie passieren wird. Aber es hat mir sehr viel beigebracht für die Zukunft!

Was ist für dich an Weihnachten wichtig?

10 Tatsächlich bin ich ein religiöser Mensch, auch wenn ich kein regelmässiger Kirchgänger bin. Und so ist mir Weihnachten im ganz traditionellen Sinn wichtig. Geburt Jesu und so :-). Und es ist die Zeit im Jahr, in der man Gefühle hervorholen kann, die das ganze Jahr in Stress und Alltag verloren gehen.

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.