Die isländische Tradition Jólabókaflóð: Bücher! Bücher! Bücher!

Die isländische Tradition Jólabókaflóð: Bücher! Bücher! Bücher!

Jolabowas? Ihr habt richtig gehört Jólabókaflóð! Das ist Isländisch und heißt übersetzt die „Weihnachtsbücherflut“.Wenn in Island an Weihnachten nicht tonnenweise Bücher unter dem Baum liegen, ist nicht richtig Weihnachten. Laut dieser Tradition ist es nämlich Konsens, dass an Weihnachten vor allem Bücher verschenkt werden, und das seit 1945.

 

Jólabókaflóð

 

Welche Story steckt hinter Jólabókaflóð?


Die Jólabókaflóð Weihnachtsbücherflut geht bis auf das Ende des Zweiten Weltkriegs zurück. Damals wurde Island von den Alliierten besetzt und es herrschte Importnotstand. Island war zusätzlich zu diesem Zeitpunkt ziemlich arm, und die Importwaren waren äußerst teuer.

Was jedoch erschwinglich war, war Papier. Es wurde kurzerhand aus der Not eine Tugend gemacht: Die heimische Buchproduktion wurde ausgebaut. Somit wurden Bücher zu einer schönen Freizeitbeschäftigung und zu einem beliebten Geschenk unter den Isländern.

Das Resultat daraus: Rund zehn Prozent der Bevölkerung Reykjaviks arbeiteten 1950 in der Buchbranche!

 

Wie sieht die Tradition Jólabókaflóð heute aus?


In Deutschland sind es die Lebkuchen, die überall in Supermärkten verkauft werden (und das bekanntlich schon mitten im Sommer 😉 ), in Island sind es Bücher, die zu Spottpreisen angeboten werden. Und dabei handelt es sich nicht um Ramsch, es werden hunderte Neuerscheinungen zu Sonderpreisen angeboten. Die Büchertische stehen dann oft direkt neben Obst und Gemüse, Brot oder Tiefkühlprodukten – kein Witz!

Auch Firmen- oder Private Weihnachtsfeiern werden mit Autorenlesungen schmackhaft gemacht – Bücher sind in der Vorweihnachtszeit also sehr präsent.

Das Ganze mündet dann im großen Finale: Dem Heiligabend. Zu finden sind hier Bücher, Schokolade und … Richtig! Noch mehr Bücher! 😉
Die Bücher werden ausgepackt und der Rest des Abends wird lesend verbracht. (Das hat irgendwie etwas total Schönes, Entspanntes an sich, findet ihr nicht?) 


Damit man auch weiß, welche Bücher man sich wünschen soll, gibt es einen Bücherkatalog, der kostenlos an sämtliche isländischen Haushalte geschickt wird.

Für die Verlagsbranche ist die Bücherflut zu Weihnachten mittlerweile überlebensnotwendig. Ein Beispiel: im Jahr 2018 wurden 40% der gesamten vertriebenen Bücher in der Vorweihnachtszeit verkauft!

Also warum dieses Jahr nicht mal ein Beispiel an Jólabókaflóð nehmen und auch ein schönes Buch an die Liebsten schenken?

Lust zu lesen, bekommen? Wie wäre es zu Weihnachten mit einem Ordnungsliebe Buch? Hier findest du die Bücher zum Thema Ordnung.

Und hier kommt ein Beitrag zu den schönsten Ordnungsbüchern zum Verschenken und selbst behalten.

von Carlotta Ritsert

Carlotta Ritsert

Über Carlotta Ritsert

hier findest du alle Beiträge von Carlotta Ritsert

Schreibe einen Kommentar