Eine E-Mail fehlerfrei versenden – Ordnungsliebe zum Wochenende

Eine E-Mail fehlerfrei versenden – Ordnungsliebe zum Wochenende

Freitags dann noch ein kleiner Tipp, ein cooler Trick oder eine wunderbare Ordnungsliebe-Inspiration für einen ordentlichen Start ins Wochenende… Klein, aber fein, schnell gemacht und mit großer Wirkung. Genau die Tricks, die einem das Leben erleichtern und den Haushalt schneller von der Hand gehen lassen. Heute: Eine E-Mail fehlerfrei versenden.

Eine E-Mail fehlerfrei versenden? Hier kommt mein ganz einfacher Trick: Ich verschicke gerne Mails, die ich nicht fertig geschrieben oder nicht Korrektur gelesen habe. Nicht toll. Damit das nicht mehr passiert, gebe ich den Empfänger immer erst ganz zum Schluss ein. Das ist für mich der finale Punkt, vor dem ich immer einen Korrekturgang mache. Schnell drüber lesen und dann erst die Adresse einfügen. So bin ich mir sicher, dass nicht nur halbfertige Sätze den Computer verlassen ;-).

Jetzt kennt ihr meinen Trick, um eine E-Mail fehlerfrei zu versenden. Ihr sucht praktische Ordnungshelfer? Dann schaut in meinem Shop vorbei!* Und hier gibt es noch mehr Bürotricks für den Alltag, um organisierter zu arbeiten und mehr Ordnung zu haben.

Ihr kennt auch tolle Tricks und Tipps, die ihr gerne mit anderen LeserInnen teilen möchtet? Ihr habt selbst eine gute Idee gehabt? Dann her damit! Schreibt mir über “Kontakt” eine Mail und lasst andere an euren schlauen Lösungen teilhaben!

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Foto des Autors

Über Sabine

Ordnung war schon immer eine Leidenschaft von mir. Eine ordentliche Wohnung ruft tiefe Entspannung und Freude bei mir hervor! Leider, leider bin ich eine faule Socke, die zwar sortierte Wäsche liebt, aber eigentlich lieber ein Buch lesen würde. Also machte ich mir Gedanken zu folgender Frage: „Wie kann ich eine maximal ordentliche Wohnung mit minimalem Einsatz bekommen?“ Und das ist nun meine Mission! Viel Ordnung mit wenig Aufwand!

hier findest du alle Beiträge von Sabine

Schreibe einen Kommentar