ORDNUNGSLIEBE ZUM WOCHENENDE – Essig zum Entkeimen verwenden

ORDNUNGSLIEBE ZUM WOCHENENDE – Essig zum Entkeimen verwenden

Freitags dann noch ein kleiner Tipp, ein cooler Trick oder eine wunderbare Inspiration für einen ordentlichen Start ins Wochenende…

Keime, die sich auf Oberflächen ansammeln, können durch die Säure im Essig abgetötet werden. Einen Teelöffel Essig auf einen halben Liter Wasser geben und zum Kochen bringen. Die zu reinigenden Gegenstände hineingeben und etwa drei bis fünf Minuten auskochen. Schnuller oder Saugkappen, Gummidichtungsringe oder Kunststoffdeckel lassen sich so wunderbar reinigen.

Foto des Autors

Über Sabine

Ordnung war schon immer eine Leidenschaft von mir. Eine ordentliche Wohnung ruft tiefe Entspannung und Freude bei mir hervor! Leider, leider bin ich eine faule Socke, die zwar sortierte Wäsche liebt, aber eigentlich lieber ein Buch lesen würde. Also machte ich mir Gedanken zu folgender Frage: „Wie kann ich eine maximal ordentliche Wohnung mit minimalem Einsatz bekommen?“ Und das ist nun meine Mission! Viel Ordnung mit wenig Aufwand!

hier findest du alle Beiträge von Sabine

1 Gedanke zu „ORDNUNGSLIEBE ZUM WOCHENENDE – Essig zum Entkeimen verwenden“

  1. Ich mag die Freitagstipps, aber manchmal kann ich es nicht lassen, solche Hausmittelchen zu hinterfragen. Dass die Dinge steril werden, dürfte wohl am Auskochen liegen, nicht an der Säure, zumindest nicht in dieser Verdünnung. In normalem Essig ist ca. 5% Essigsäure drin. Bei einem Teelöffel auf 5 dl Wasser sind da am Schluss noch etwa 0.01% Säure da, das hat auf den pH-Wert nahezu keine Auswirkungen mehr. Funkionieren würde es wohl bei purem Essig, aber dann wird das Kind den Schnuller wohl verweigern…

    LG, Julia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar