Raus damit, runter in die Tonne – DIY Flaschenkorb

Korb zum Glas raustragen

Am äußersten Rand unserer Küchenablage steht immer eine leere Flasche für die Glastonne. Oder ein Tomatensoßenglas. Oder ein Marmeladenglas, eine Sektflasche und eine leere Olivenölflasche. Und wenn ich sie nicht mit raus nehme oder ein Familienmitglied unter Androhung schlimmster Strafen nötige, dann stehen sie dort tage- bzw. wochenlang.

Mein Gedanke: „Leere Flasche auf Ablage nahe zur Küchentür: Raus in die Mülltonne!“

Der Gedanke aller anderer: „Hä, welche Flasche?!“ Oder: „Was steht die leere Flasche da so doof rum?“

Korb zum Glas raustragen

Um dieses Dilemma ein für alle Mal zu beenden, habe ich einen Flaschenkorb eingerichtet, der nun neben der Wohnungstür klipp & klar verkündet, was damit zu tun ist: Raus damit!

Korb zum Glas raustragen

Die Anleitung für den Flaschenkorb

Er ist ganz einfach nach zu machen:

Korb zum Glas raustragen

  • Korb in der Mitte mit einem Klebestreifen abkleben und den unteren Teil farbig einsprühen oder mit Pinsel anmalen. Verwendet habe ich eine Kreidefarbe, die einen schönen matten Look gibt, der zum Korb passt..
  • Trocknen lassen.
  • Buchstaben vorzeichnen (ich habe eine Schablone benutzt) und mit Akrylfarbe ausfüllen
  • Gut trocknen lassen
  • Pompons basteln, alles vollflusen und dranhängen
  • Glasflaschen einfüllen und hoffen, dass es nun keine Zweifel mehr gibt 😉

Korb zum Glas raustragen

Flaschenkorb zum Glas raustragen

Verwendete Produkte:

Korb: Ikea

Sprühfarbe (hier als Farbe zum Auftragen mit dem Pinsel – ich hatte sie als Sprühfarbe):Fleur Paint 12051 – Mineralfarbe (auf Wasserbasis, 130 ml Farbe cream love*

Flaschenkorb zum Glas raustragen

Flaschenkorb zum Glas raustragen

Und ihr: Habt Ihr auch solche klaren Ansagen, damit alle Familienmitglieder auch genau wissen, was sie zu müssen?

 

*Die enthaltenen Links sind Amazon-Partnerlinks – Eine ganz wunderbare Sache: Ihr bekommt den direkten Link, wo es das Buch oder das Produkt zu kaufen gibt und für mich gibt es einen kleinen Obolus. Das Produkt ist ausgewählt von mir und entspricht zu 100% meinen Vorlieben!

1 Kommentare

  1. Liebe Sabine,
    deinen Korb finde ich ganz wunderbar, aber leider nicht für Glasrecycling. Denn erstens, würde er so schnell verschmutzen (Ja, ich spüle die Gläser vorher aus, aber nicht wirklich lupenrein, was bei manchen Sachen auch nicht geht.) und zweitens würden sich in meinem Haushalt die Familienmitglieder denken: „Oh, Korb! Was macht der da?“ Oder meine Kleine trägt ihn als Handtasche durch die Gegend und fort ist er auf nimmer Wiedersehen!
    Ich habe eine kleine Altglassammelstelle unter meiner Spüle. Ikea hat so ein tolles Mülltrennsystem, da klappt das bei uns ganz gut. Ist der Eimer voll, muss er halt raus. Unsere Regel ist ganz klar: Unter wessen Glas der Turm zusammenbricht, muss alles wegbringen.
    Herzliche Grüße
    Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.