Schubidubiduuuhhhh, Ordnung bei den Schuhen!

Wenn ihr Schuhe genauso liebt wie ich, dann habt ihr wahrscheinlich auch ein paar mehr. Ich meine: Sie sind einfach die perfekten Shoppingopfer – egal, ob man ein, zwei Kilo mehr hat oder schwanger ist – Schuhe gehen immer!!! Nun haben Schuhe irgendwie sie Angewohnheit überall rumzufliegen. Auf dem Boden, in einer Ecke, unter dem Bett, im Flur, im Schrank … ihr wisst schon….

Und so geht das Sortieren:

Also ran ans Sortieren und Ausmisten, damit die Schätzchen auch wirklich wertgeschätzt werden können.

  1. Alle Schuhe (alle!) zusammensuchen und in die Mitte eines Raumes bringen
  2. Gruppen nach Typ bilden: Sandalen, Hausschuhe, Halbschuhe, niedrige Absätze, Zehentrenner, Sandalen, Stiefel, Highheels, Sportschuhe usw.
  3. Wenn alle Ihre Schuhe nebeneinander sortiert sind,dann begeben wir uns auf die Suche nach: beschädigten Schuhe, unbequemen Schuhen, Schuhen die nie getragen wurden und misten diese radikal aus
  4. Nun werden jene Schuhe aussortiert, die Sie nicht tragen, die sie mehrfach oder die schlechte Qualität haben
  5. Nach der Qualitätskontrolle Kommt der schönste Teil: Wir organisieren die Schuhe nach Farbe: rot, orange, gelb, grün, blau, indigo und violett und gruppieren sie nach weiß, schwarz, braun und nach Grautönen. Diese Farbreihenfolge ist ein Tipp, da man ja meistens die Schuhe nach Farbe auswählt. Oder man sortiert sie nach Jahreszeiten (Sandalen, Halbschuhe, Winterstiefel) – je nach Vorliebe und nach persönlicher Neigung!
  6. Fertig! Ab in einen Schuhschrank mit ihnen und dann freuen wir uns über diese ganz wunderbare Sammlung!

2 Kommentare

  1. Ach ja – wann kommt Frau Busybee wieder?
    Auch dort schaue ich immer wieder gerne vorbei!

    Liebe Grüße!
    Klara

  2. Hallo!

    Ich lese regelmäßig diesen Blog, kommentiert habe ich bis jetzt noch nie. Dafür nehme ich mir einfach nie die Zeit, aber dieser Beitrag ist nun Anlass, um mich für die vielen tollen Tipps zu bedanken!

    Bei uns sind Schuhe auch immer Thema: allerdings nicht meine Schuhe, sondern die Schuhe meines Mannes. Ich belohne/tröste mich nie mit Schuhen. Dementsprechend habe ich auch nicht viele Schuhe. 10 Paar (ich habe nachgezählt) habe ich. Da sind Sportschuhe und Wanderschuhe schon dabei!
    Bei uns ist der Schuhfreak mein Mann. Ich muss dazu sagen, er ist ein Schuh-Kauf-Freak. Getragen wird aber meist immer das selbe Paar. Die anderen Paare stehen im Schuhschrank, der im Vergleich zu meinem enorme Größen annimmt.
    Ich werde ihm heute abends diesen Eintrag zeigen. Vielleicht hilft ihm dieser, seinen Schuhvorrat zu überdenken (manche Schuhe hat er seit mind. 20 Jahren! und sie sind wie so viele andere noch nie getragen!)
    Meine Hoffnung ist groß, denn schon einige dieser Ordnungs-Tipps haben bei ihm Positives ausgelöst! z.B. den Sinn des Betten-Machens (was habe ich mir da schon den Mund fusselig geredet!).
    Das Thema Kleiderschrank (seiner ist 3x größer als meiner!) – ja, er ist auch ein Kleidungseinkauf-Freak! – wird wohl bei uns noch länger Thema sein.

    Danke für die vielen wertvollen Tipps!
    Sie geben mir immer wieder Anlass, zu überdenken, wie es bei uns so läuft und wo ich noch optimieren kann!

    Liebe Grüße aus Österreich!
    Klara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.