Türkranz aufhängen – ohne fiese Löcher oder permanentes Runterfallen

Unser Türkranz hängt. Punkt. Und ich habe dieses Jahr keinen Schreikrampf bekommen, noch unsere Wohnungstür verflucht, sondern ihn einfach aufgehängt. Ohne Drama. Warum ich das so erwähne? Weil die letzten Jahre das Aufhängen des Türkranzes ein echter Kampf war. Aber von Vorne.

Als ich meinen ersten Weihnachtskranz an der Wohnungstür aufhängte, war das ziemlich problemlos. Nagel rein, Faden über die Tür nach Außen ziehen und Kranz aufhängen. Es handelte sich hierbei aber um eine alte Holztür, wo Nägel, Klebebänder oder ähnliches kein Problem waren.

Und so machte ich mir keine Gedanken, bis ich auf Stahl stieß. Stahltüren mögen keine Nägel. Also probierte ich es McGyver-mässig mit Klebeband, was genau eine Stunde hielt. Dann rauschte der Kranz in die Tiefe. Nächster Versuch: ein Saugnapfhaken. Der hielt länger (ob es am Anlecken lag?), aber nicht lang genug.

Mittlerweile wohne ich in einer Wohnung, die zwar keine Metalltür mehr hat, dafür aber eine Tür, die keine Nägel verträgt. Naja, vielleicht würde sie einen Nagel vertragen, aber ich will keinen drin haben. Man wird a mit dem Alter pienziger. Also habe ich den klassischen Handtuchhaken ausprobiert, den man regelmäßig beim Kaffeehändler erwerben kann und der über Türen gestülpt wird. Das passte jedoch nicht, da Haus- und Wohnungstüren meist etwas dicker als normale Wohnungstüren sind.

Welche Methode zum Türkranz aufhängen funktioniert

Tatsächlich habe ich für mich zwei Methoden herausgefunden, die zum Aufhängen von Türdeko funktionieren. Natürlich nicht nur für Weihnachten, sondern auch für andere jahreszeitliche Dekorationen.

Nummer 1: Der Trick mit dem Gegengewicht

Wenn du an der Außenseite deiner Tür einen Kranz aufhängen möchtest, dann binde ihn an eine Schnur, die du über die Tür führst und an deren anderen Ende ein weiteres Dekoelement hängt. Das Einzige, was du beachten musst, ist dass beide Teile ungefähr gleich schwer sein sollten. Jetzt noch den Faden/ das Band mit einem Klebestreifen oben auf der Tür fixieren, damit es nicht verrutscht und der Kranz hängt!

Türkranz aufhängen
Türkranz aufhängen

Nummer 2: Haustürhaken

Findige Haustürbesitzer haben einen Haken entwickelt, der speziell für Haustürdeko entwickelt wurde. Einfach über die Tür hängen und alles sitzt. Es gibt ihn in unterschiedlichen Farben, aber ich mag es am liebsten matchy-matchy im selben Farbton wie die Tür, bzw. die Variante aus Metall.

Türkranz aufhängen

Das ist der Haken, den ich an der Tür habe*. Aber Achtung: Schau dir die Maße genau an, da gerade Haustüren sehr dick sein können.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Dir hat der Beitrag gefallen? Du magst dir den Inhalt merken? Dann nimm ihn mit zu Pinterest

Dir hat der Beitrag gefallen? Du magst dir den Inhalt merken? Dann nimm ihn mit zu Pinterest:

Türkranz aufhängen
Foto des Autors

Über Sabine

Ordnung war schon immer eine Leidenschaft von mir. Eine ordentliche Wohnung ruft tiefe Entspannung und Freude bei mir hervor! Leider, leider bin ich eine faule Socke, die zwar sortierte Wäsche liebt, aber eigentlich lieber ein Buch lesen würde. Also machte ich mir Gedanken zu folgender Frage: „Wie kann ich eine maximal ordentliche Wohnung mit minimalem Einsatz bekommen?“ Und das ist nun meine Mission! Viel Ordnung mit wenig Aufwand!

hier findest du alle Beiträge von Sabine

1 Gedanke zu „Türkranz aufhängen – ohne fiese Löcher oder permanentes Runterfallen“

  1. Ich habe innen an der Tür einen Dekohaken von Tesa festgeklebt, das Befestigungsband des Kranzes oben über die Tür geführt und dann innen eingehakt. Hält super. Sollten das Befestigungsband vom Kranz zu breit sein für die Kleinen (small), gibt es die Haken inzwischen scheinbar auch in groß (large).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar