Welche Seife zum Putzen verwenden?

In meinem Buch Mein Haushalt – natürlich sauber: Reinigungsmittel ganz einfach selbst gemacht* habe ich für die Produktion ganz unterschiedliche Seifentypen ausprobiert. Aber welche Seife soll man zum Putzen verwenden? Von der Marseiller Seife bis zur deutschen Kernseife – von der Reinigungswirkung sind sie fast identisch: Ich konnte jedenfalls keine Unterschiede feststellen. Welche Seife ihr ausprobieren möchtet, hängt von euren Bedürfnissen (z.B. vegan) oder dem Geldbeutel ab. Ich nutze als großer Frankreichfan am liebsten die Marseiller Seife, achte jedoch darauf, dass ich eine Marke ohne Palmöl kaufe.

Da in letzter Zeit ganz viele Fragen zu den verschiedenen Seifensorten aufgetaucht sind, habe ich hier noch einmal eine Zusammenfassung für euch

welche Seife zum Putzen: Meine liebsten Produkte

Ich stelle euch drei verschiedene Seifen vor, die Ihr verwenden könnt – je nach euren Vorlieben. Von der Reinigungswirkung sind sie, wie oben schon erwähnt, fast identisch.

welche Seife zum Putzen

 

Savon de Marseille und Alepposeife

Savon de Marseille-Seife wird heute noch immer handwerklich hergestellt und besteht zur 72 % aus Pflanzenöl und Soda. Sie darf nur natürliche Farb- und Zusatzstoffe beinhalten und ist somit biologisch komplett abbaubar. Ähnlich wie beim deutschen Bier gibt es nämlich auch bei ihr ein Reinheitsgebot! Die echte Seife erkennt man an der Bezeichnung 72 % d´huile végétale“ – Tierfette sind tabu. Die Seife aus Marseille ist für Vegetarier und Veganer völlig problemlos und ein Haushaltsmittel, das bereits von Ludwig XIV 1688 kodifiziert wurde.

Achtet beim Kauf auf die Farbe: Die weiße Seife eignet sich am besten für die Wäsche und im Haushalt, die braune/grüne Seife aus Olivenöl für die Körperpflege.

Und es gibt die Seife in den unterschiedlichsten Formen: Ich mag die Flakes für Putzmittel sehr gerne, die flüssige Seife ist toll zum Waschen.

Verwendung:

Die sanfte und natürlich antibakterielle Marseille-Seife ist auch ideal für die Hautpflege. Zudem ist sie toll als Waschmittel, als energischer Fleckenentferner oder als  umweltfreundliches Schädlingsbekämpfungsmittel. Und was besonders toll ist: Sie hält es doppelt so lange wie normale Seifen.

Achtung:

Marseiller Seife wird sehr gerne nachgemacht. Achtet auf die Herkunft und auf die Inhaltsstoffe.

 

welche Seife zum Putzen

 

 

Echte Alepposeife besteht ebenso aus wenigen, rein natürlichen Inhaltsstoffen: Sie basiert auf Olivenöl und Lorbeeröl. Damit sind Alepposeifen palmölfrei, frei von jeglichen synthetischen Stoffen und vegan. Hergestellt wird sie in Syrien in der kühleren Jahreszeit von Dezember bis März und muss danach noch sechs Monate reifen. Bei der Frage „welche Seife zum Putzen verwenden?“ würde ich immer Marseiller oder Alepposeife empfehlen. Und zwar aus folgenden Gründen:

 

Kernseife

Kernseife ist ein sehr mildes Reinigungsmittel und kann für sehr viel verwendet werden. Sie ist eine tolle Basiszutat für selbst gemachte Reiniger oder Waschmittel. Mit einem pH-Wert zwischen acht und zehn ist Kernseife leicht basisch und eignet sich deswegen hervorragend zur Lösung von Fetten.

Was ist der Unterschied zu normaler Seife? Kernseife ist frei von überschüssigem Fett, Glycerin und Zusatzstoffen, da sie nach dem Sieden „ausgesalzen“ wird, um überflüssige Lauge, Wasser und Glycerin zu entfernen. Sie enthält sie keine Farb- oder Duftstoffe. Kernseife pflegt nicht und duftet kaum – für die Körperpflege ist sie zu stark austrocknend.

 

Aber Achtung: Kernseife nicht gleich Kernseife! Viele enthalten EDTA – dieser Stoff hat nicht nur die Gefahrenstoffkennzeichnung „reizend“, sondern kann auch gentechnisch produziert werden. Zusätzlich führt seine Mineralstoffbindungsfähigkeit zu Beeinträchtigungen des Stoffwechsels und EDTA gilt außerdem als ökologisch bedenklich. Traditionell hergestellte Kernseife besteht aus Tierfett, wie Rindertalg. Es gibt aber mittlerweile auch rein pflanzliche Kernseifen. Also genau hinschauen beim Kauf!

welche Seife zum Putzen

 

Ich habe noch ein paar wirklich tolle Tipps, wie ihr die Seife auch nutzen könnt:

Bügeleisenreiniger

Um eine verschmutzte Bügeleisensohle zu reinigen, reibt etwas Marseiller Seife auf dem noch warmen Bügeleisen ab und bügelt weiter auf einem sauberen Tuch. 

 

Schmuck reinigen

Sterling Silber und Seife sind eine tolle Kombination: alles wird wieder schön glänzend und Oxidationsflecken verschwinden.

 

Ungeziefer im Schrank abhalten

Einfach ein Stück Seife in den Schrank legen und  Motten unnd Co. halten Abstand.

 

Hunde Shampoo

Marseiller und Aleppo Seife sind ein tolles Hundeshampoo, denn es reinigt das Fell wirklich gut, ohne zu reizen. Achte immer darauf, alles gut abzuspülen, besonders im Pfotenbereich.

 

Waschmittel selber machen

Hier habe ich euch noch mal mein selbst gemachtes Waschpulver verlinkt, für das ich Seifenflocken verwendet habe. Das Rezept ist aus Mein Haushalt – natürlich sauber: Reinigungsmittel ganz einfach selbst gemacht. *

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne auf Pinterest!

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.