Eine Frage der Ordnung – Was kann man von einem Hotel lernen

Asche auf mein Haupt! Denn ich bin dran Schuld, dass es schon ewig kein Video mehr gegeben hat in Julias und meiner Rubrik „Eine Frage der Ordnung“.Erst Urlaub, dann Stress, dann ein neues Projekt und irgendwie ist meine Antwort auf Ihre letzte Frage total unter den Tisch gefallen. Also geht es erst heute weiter:

Julia hatte mich während meines Urlaubs gefragt, ob man sich von Hotels nicht ein paar Tricks abschauen kann. Denn was immer auffällt, bevor (!) ich (!) das Zimmer betrete, ist es dort immer ganz wunderbar ordentlich und aufgeräumt. Und auch wnn ich dort ein paar tage lang mit meiner familie Chaos verbreitet habe, ist es nach dem Roomservice doch immer wieder ganz wunderbar gemütlich.

Also was ist es? Schaut euch an, was ich darüber denke:

 

Dieser Artikel ist Teil der Serie Eine Frage der Ordnung in der die Ordnungsbloggerin Julia und ich abwechselnd Videos veröffentlichen, in denen wir wichtige Fragen der Ordnung beantworten. Beim nächsten Mal ist Julia wieder dran! Lasst euch überraschen und und abonniere am besten unsere Youtube-Kanäle, um keinen Beitrag mehr zu verpassen!

Julia auf Youtube | Sabine auf Youtube abonnieren

4 Kommentare

  1. Pingback: Video: Die besten Ordnungstipps aus Hotels

  2. Hallo,

    keine gute idee, das Bett morgens zu machen. Warum?

    In der Nacht sammelt sich Feuchtigkeit, die muss auslüften. Deswegen muss man das Bett zurück geschlagen einige Stunden auslüften. Sieht nicht so schön aus, ist aber hygienischer.

    Danke & Grüße

    Leider ist es auch keine gute Idee, diese Schrift hier so superdünn und so hellgrau zu formatieren. Kann man kaum selber lesen. Bin Grafikerin. Sorry nochmal …

    • Hallo liebe Karin, du hast Recht: Lüften ist wirklich wichtig! Das sollte man vor dem Bettenmachen natürlich immer machen. LG von Sabine

  3. Das Spitzendeckchen und die getrockneten Rosen! Das ist total witzig! Das macht so richtig an wenn Witz und Humor in einem Beitrag steckt.

    Ich lese gerne Tipps rund ums Aufräumen. Ich finde immer etwas das mich inspiriert! Vielen Dank dafür, ich schätze es sehr.

    Was für mich persönlich sehr wichtig ist, und was mir viel bringt, ist herauszufinden an was es liegt wenn ich Unordnung reinbringe und einfach nicht mehr gut aufräumen kann. Das ist nicht nur der innere Schweinehund sondern auch noch sonst so alles mögliche. In meinem persönlichen Blog schreibe ich da auch ständig drüber und bin sehr froh dass mir durchs Schreiben auch einiges klar wird. Super Sache.

    Ich freu mich auf weitere praktische Tipps von euch. Alles gute und liebe Grüsse!
    Und danke nochmal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.