Harry Potter Fanbuch

Harry Potter? Harry Potter!

Ok, du bist es ja gewohnt, die ein oder andere Buchankündigung hier zu finden. Ordnungsbücher, DIY-Bücher oder Putzlektüre. Aber ein Buch über Harry Potter? Ein Harry Potter Fanbuch? Wie passt das denn jetzt hier hinein?

Wer auf das Cover schaut, wird dort zwei Namen finden, die beiden mit Haag enden – Sophie und meinen. Sophie ist, wie du vielleicht weisst, meine Tochter und mittlerweile Studentin. Woooooooaaaaaaaaas?! Jep. STUDENTIN. Ich würde jetzt ja gerne ein bisschen rumjammern, wohin die Zeit so geht, aber nein, es geht heute um Harry.

Manchmal ist das Leben nämlich voller Zufälle. Wie zum Beispiel dem, dass mein Verlag in die Runde seiner Autoren eine Anfrage schickt, wer denn einen Superfan von Harry Potter (und anderen Helden wie Asterix, StarWars etc.) kennt. Ich hab die Mail sofort zu gemacht, denn erstens bin ich kein Superfan (Fan ja, aber Superfan?) und zweitens hatte ich dieses Jahr wirklich keine Zeit für ein Buch.

Zwei Minuten später war die Mail wieder offen, denn mir fiel der/die Superfan (wie ist da eigentlich die weibliche Form?) im Zimmer nebenan ein (ja, sie wohnt noch daheim). Ich kann nur annähernd schätzen, wie oft sie die Bücher gelesen und die Filme gesehen hat. Und sie weiss so ziemlich ALLES darüber. Und ich auch ein ganze Menge, da sie gerne Funfacts über Harry Potter im Familienkreis von sich gegeben hat.

Ich sag mal so: Die Frage, ob sie sich ein solches Harry Potter Fanbuch zutrauen würde, war innerhalb von Sekunden geklärt. Unter der Voraussetzung, dass wir es gemeinsam schreiben und ich bei der Recherche und dem Formulieren helfe. Denn auch Sophie hatte diese Jahr eher weniger Freizeit (ich sag nur Statistik 1 und 2-Prüfungen).

Das Mutter-Tochter-Harry-Team

Wie es funktioniert hat? Super. Ehrlich gesagt, hatte ich Bedenken, dass wir uns öfter mal zoffen, da wir unterschiedliche Arbeitsrhythmen haben. Aber das hat sich relativ schnell eingeruckelt. Nachdem die grobe Struktur stand, ging es an die Recherchearbeiten. Dass war ein cooler Austausch, denn wir hatten tatsächlich ganz verschiedene Ideen. Während sie in die Tiefe bei ihr bereits bekannten Themen gegangen ist, fand ich es faszinierend, Spezialthemen bis ins kleinste Detail zu erforschen. So habe ich beispielsweise Stunden mit dem Hogwarts-Express und seinen realen Entsprechungen verbracht. Fahrgestelle, Zugnummern, Umlackierungen – wie ein Kaninchen, kann man sich in diesen Themen eingraben (und sich irgendwie creepy Fachwissen aneignen). Und das muss man dann auf die wesentlichen Fakten runter brechen, da niemand in so einem Buch sooooooo viele Details lesen möchte – auch nicht in einem Harry Potter Fanbuch.

Oder die Tiere. Tiere sind auch ein spannendes Thema. Wusstest du, dass Eulen (entgegen ihrem Ruf) eine ziemlich lange Leitung haben und nicht besonders lernfähig sind?

Und dann sind da natürlich die Eulen, wie Harry Potters persönliche Schnee-Eule Hedwig. Im richtigen Leben heißt sie Gizmo und wurde von deren gefiederten Doppelgängern Kasper, Oops, Swoops, Oh Oh, Elmo und Bandit vertreten, wenn es beispielsweise um Lichteinstellungen ging. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung sind Eulen nicht wirklich schlau und so dauerte es ewig, bis die Filmeulen durch ein geöffnetes Fenster fliegen konnten. Nach Aussage des Tiertrainers lernen ein Papagei oder ein Rabe das Manöver bereits beim zehnten Versuch, eine Eule erst beim tausendsten.

Das inoffizielle Harry Potter Fan-Buch: Unnützes Wissen, Facts & Fun rund um den berühmten Zauberlehrling

Stolz hoch Zehn über das Harry Potter Fanbuch

Wir beide sind wirklich stolz, dass wir es zusammen gerockt haben. Und Sophie ist noch stolzer, dass sie mit 20 ihr erstes eigenes Buch in den Händen hält. Was etwas anstrengend ist, sind diverse Familienmitglieder, die permanent auf dem Thema rumreiten und Vorschläge zu möglichen Signier- und Lesestunden machen. Ich kann das ja ganz gut ab, aber Sophie wird bei der nächsten Anspielung ausrasten …

Wer also das perfekte Geschenk für einen Harry Potter-Fan sucht oder selbst einer ist: Ein Haag & Haag-Werk wird so schnell wahrscheinlich nicht wieder passieren 😉

 

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Foto des Autors

Über Sabine

Ordnung war schon immer eine Leidenschaft von mir. Eine ordentliche Wohnung ruft tiefe Entspannung und Freude bei mir hervor! Leider, leider bin ich eine faule Socke, die zwar sortierte Wäsche liebt, aber eigentlich lieber ein Buch lesen würde. Also machte ich mir Gedanken zu folgender Frage: „Wie kann ich eine maximal ordentliche Wohnung mit minimalem Einsatz bekommen?“ Und das ist nun meine Mission! Viel Ordnung mit wenig Aufwand!

hier findest du alle Beiträge von Sabine

Schreibe einen Kommentar