Hier gibt es nichts zu sehen – Rollos für schwierige Fenster!

Werbung

Hallo ihr Lieben!

Wenn wir auf der Suche nach interessanten Themen sind, dann hören wir euch immer ganz genau zu. Oft tauchen Fragen auf, an die wir so noch nicht gedacht haben, weil wir das Problem selbst nicht oder aber vor längerer Zeit schon gelöst haben – und erfolgreich verdrängen 😉

Als Sonja ihr Schlafzimmer frühjahrsputztechnisch bearbeitet hat, ist ein paar von euch aufgefallen: „Hey, ich habe ja auch so Dachfenster und ich suche schon ganz lange nach einem passenden Sonnenschutz!“

Rollos und Co sind nämlich ein Thema für sich. Sie sollen ja nicht nur die Sonne abhalten, verdunkeln oder als Sichtschutz dienen, sie sollten ja auch einigermaßen hübsch anzusehen sein (Die alte Bettwäsche, die in Studentenzeiten meine Dachfenster – im Rahmen eingeklemmt – verhüllten, sind damals zwar eine kostengünstige, aber keine schöne Möglichkeit gewesen …). Leider passen genormte Größen aus Möbelhäusern dann genau nicht ans eigene Fenster. Oder sie passen von der Größe, leider aber nicht vom Design. Oder sie fallen bei jedem Öffnen des Fensters ab.

ordentliches Schlafzimmer

Wir haben beispielsweise kleine Fenster im Fachwerk. Mit Gardinen davor sieht es nach Hexenhaus aus. Rollos verdunkeln sofort den gesamten Raum. Und das sind leicht zu lösende Probleme!

Bei meiner Recherche sind mir nämlich nicht nur Sonjas Giebelfenster begegnet, sondern auch Rundbogen- und Dachfenster (also quasi gläserne Decke). Das ist dann schon die Königsdisziplin!

Bei jaloucity bin ich auf eine wirklich umfassende Liste von möglichen Fensterformen gestoßen und den passenden Lösungsvorschlägen. Man benötigt nur die genauen Maße der jeweiligen Fensterformen und danach fertigen sie das gewünschte Produkt in der passenden Farbe oder Design an. Und damit nichts schief geht (also ich messe IMMER falsch!) gibt es ganz genaue Anleitung, wie das Fenster ausgemessen werden muss, um Messfehler zu vermeiden.

Hat man alles geplant, kann man das passende Muster der Materialien, für die man sich entschieden hat, anfordern. So kann man direkt prüfen, welche Farbe oder welches Muster am besten zur vorhandenen Einrichtung passt. Klingt ziemlich easy, oder?

Also: Komplizierte Fensterformen sind jetzt kein Problem mehr 😉

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

5 Kommentare

  1. Ha 🙂 Vielen Dank fürs aufnehmen meiner Frage… Da erkenne ich mich doch gleich wieder! Nun werde ich hier etwas auf der Seite weiter stöbern und hoffe, dass es auch für unsere Fenster ohne rechter Winkel oder waagrechte Kante eine Lösung gibt… Liebe Grüsse und merci 🙂 Miuh

  2. Genau wie du damals, muss ich an sonnigen Wochenendtagen ein Bettlaken ins Fenster klemmen, damit die Sonne mich nicht stört. Eine suboptimale Lösung, weswegen ich mich freue, dass du hier deinen Lösungsansatz vorgestellt hast! Ich frage mich allerdings, wie viel teurer die maßangefertigten Rollos sind im Vergleich zu Standardlösungen – vielleicht sollte ich mit der Anschaffung warten, bis ich kein Student mehr bin.

  3. Ich stimme voll zu, dass Rollos immer ein schwieriges Thema waren, da auch mir die Ästhetik des Sichtschutzes wichtig ist. Genau wie du, habe ich auch früher meine schwierigen Fenster mit eingeklemmten Bettlaken verhüllt. Ich möchte aber jetzt gerne zu Rollos für schwierige Fenster umsteigen – und werde mich nach Rollos für Rundbögen umsehen.

  4. Tolle Rollos! Sie sehen echt cool aus! Vielen Dank für die Liste mit verschiedenen Fensterformen. Wir überlegen uns gerade den Dachausbau und könnten vielleicht dort auch etwas auswählen.

  5. Ich wusste noch gar nicht, dass man auch einen Sonnenschutz für solch komplexe Fensterformen bekommen kann. Ich denke ich werde mich vielleicht mal in der Hinsicht erkundigen. Vielleicht könnte ich auf diese Weise in meiner Wohnung auch mehr Privatsphäre bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.