It´s a hot, hot Summer! Warum wir uns einen neuen Turmventilator gekauft haben

Werbung

Könnt ihr euch nach an letzten Sommer erinnern? An die (wunderbaren) heißen Tage? Die niemals enden wollenden warmen Nächte, die einen um den Schlaf brachten? Ja? Ich fand´s toll (ich schlaf aber auch bei allen Temperaturen). Ich liebe Wärme, Hitze, Sommer! Für mich kann es nie warm genug sein. Wahrscheinlich ist mein Seelentier irgendein Reptil, das die Wärme benötigt, um genügend Energie zu haben. Leider bin ich ziemlich hellhäutig (da ist irgendwas grandios schief gegangen – ich bin die ausgewaschene Version in meiner Familie, die nie braun wird) und kommt direkte Sonne für mich als Wärmequelle nicht in Frage.

In unserer kleinen Familie bin ich aber bei der Hautfarbe ganz vorne mit dabei und mit Abstand die dunkelste – Wolf ist sommersprossig rothaarig und Sophie muss irgendwo einen Iren im Stammbaum versteckt haben (sie ist whity white). Dementsprechend sind beide auch eher die Schattenmenschen und Hitze mögen sie auch nicht. Gargargarnicht!

Fernbedienung für den Ventilator

Ich schalte im Büro die Klimaanlage aus, sie frieren erst ab 0 Grad. Ich verfluche jeden kühlen Sommertag, Sophie bekommt Schweißausbrüche ab 20 Grad. Ihr ahnt das Problem? Fenster auf, Fenster zu, Klimaanlage im Auto bis zum Anschlag an, Klimaanlage aus, wenn ich Frostbeulen bekomme. Wir kommen einfach nicht auf einen gemeinsamen grünen Temperaturzweig!

Eigentlich ist es bei uns immer super temperiert – eigentlich …

Eigentlich ist die Temperatur relativ gleichmäßig in unserer Wohnung. Fachwerk isoliert fantastisch und so müssen wir im Winter kaum heizen und im Sommer bleibt es angenehm. Nur ein Zimmer ist wirklich im Sommer richtig heiß – drei Mal dürft ihr raten welches! Genau! Sophies! Dort ist schon morgens um 7 Uhr Sauna und ab 15 Uhr können Aufgüsse gemacht werden. Ich muss euch glaube ich nicht erzählen, wie toll das ein temeparturempfindlicher Teenager findet. Nicht toll.

Und letzten Sommer – ihr erinnert euch – eskalierte es. Zu heiß zum Lernen, zu heiß zum Schlafen, zu heiß zum Leben für sie. Und zum ersten Mal in meinem Leben dachte ich über einen Ventilator nach. Leider dachte ich nur, während tausende anderer Menschen einfach einen kauften. Denn als ich fertig gedacht hatte, gab es keine mehr. Ausverkauft. Im MediaMarkt, Online und überhaupt. Der Blick in unsere Rumpelkammer verriet, dass dort noch ein älteres Exemplar stand, das nicht nur optisch schon bessere Zeiten gesehen hatte, sondern auch technisch eher fragwürdig war.

No Risk no Fun

Und so musste ich abwägen: Kind stirbt an Hitzetod und ich an blutenden Ohren oder Kind stirbt an Kabelbrand oder in Flammen aufgehendem Gerät. Ich entschied mich für meine Ohren und ignorierte die Brandgefahr. Kurz überlegte ich, eine Metallwanne zu kaufen, um den Ventilator dort hinein zu stellen. Die Löschdecke lag jedenfalls neben Sophies Bett. Um es abzukürzen: Wir leben alle noch und das Gerät wurde unter meinem Protest doch tatsächlich wieder eingelagert. Mist.

Dieses Mal war ich schneller: der KOENIC Turmventilator

In diesem Frühjahr war klar: Sonne scheint zum ersten Mal, Kind jammert, Mutter besorgt neuen Ventilator. Vor allen anderen!

Temperatur herunterregeln

Manchmal ist es so einfach, jemanden glücklich zu machen: Der Turmventilator von KOENIC (Hier), das ist die Eigenmarke von MediaMarkt und Saturn, ist titan-farben und kommt auf Hochtouren auf eine Leistung von 45 Watt – was ich sehr ausreichend finde. Wir haben hier ja nur ein Kinder- ähm Teenagerzimmer zu kühlen und kein Großraumbüro.

Koenic Turmventilator

Es gibt 3 Geschwindigkeitsstufen – je nach gewünschter Windstärke und Haarfliegegrad. Und sollte sich mehr als ein Teenie im Zimmer befinden, dann kann der Ventilator durch seine Selbstdrehfunktion mehreren Leuten gleichzeitig Frischluft zukommen zu lassen. Und jetzt noch das Allerwichtigste: Man muss sich noch nicht mal bewegen, wenn man die Stärke verändern möchte, da alle Einstellungen des KOENIC Turmventilators auch per Fernbedienung getätigt werden können. Teenagerherz, was willst du mehr?!

Schön kühl im Teenagerzimmer

Der KOENIC Turmventilator ist schön leicht, da er aus qualitativ hochwertigem Kunststoff gefertigt ist und er verfügt zusätzlich über einen LED-Display, den man auch vom Bett aus erkennen kann ;-).

Ob ich zufrieden mit dem KOENIC Turmventilator bin? Definitiv! Ein super Preis-Leistungs-Verhältnis, eine glückliche Tochter. Und: Ich mag die Farbe. Denn die bisherigen Varianten waren in einem hellen Grauton, der sich irgendwann unappetitlich ins Gelbe verfärbte.

Koenic

Den Turmventilator von KOENIC bekommt ihr exklusiv bei MediaMarkt und Saturn sowie online unter www.mediamarkt.de und www.saturn.de.

Und ihr? Wie kühlt ihr eure Wohnung im Sommer runter?
[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.