Ordnungsliebe im Reisefieber

Reisefieber

Vielleicht ist es ja jemandem aufgefallen: Über dem Beitrag von gestern steht ein „Teil 1“ – daraus lässt sich folgern, dass es wohl mindestens noch einen zweiten Teil geben wird …

Jaaa, den wird es geben! Und eine dritten und vierten und vielleicht einen fünften – das hängt auch ein bisschen von euch ab. Die Urlaubscheckliste zum Downloaden ist ja hier ein „Alltime-Favourit“ und alles was mit Urlaub und Reiseorganisation geschrieben wird, geht wie geschnitten Brot ;-).

Also gibt es dieses Jahr ein schönes rundes Urlaubspecial. Mit Checklisten, Packlisten, Kofferpackaktionen, DIY-Ideen usw. – eben alles, um entspannt und inspiriert in den Urlaub zu starten.

Aber bevor es hier demnächst weiter geht: Habt ihr einen Wunsch (oder zwei oder drei)? Wie packt man einen Koffer am effektivsten? Was brauche ich auf einem Wochenendtrip? Möchtet ihr mehr Listen? Ein bisschen was habe ich ja schon in der Pipeline, aber ich möchte ja immer auch das für euch schreiben, was euch wirklich interessiert!

Also her mit euren Vorschlägen!

Ich fahr jetzt erst mal in den Urlaub – ja echt jetzt! Eine Woche mit dem Popstar nach Spanien, wo er ein paar Auftritte hat und ich die andalusische Sonne (hoffentlich) genieße. Vielleicht bringe ich euch ja sogar ein Video mit?!

 

Teil 1: Sonnenschutz – Der STADA-Gesundheitsreport

Teil 2: BH im Koffer – Wie verpacke ich ihn richtig? Ordnungsliebe Reisefieber #2

Teil 3: Kofferanhänger DIY – Ordnungsliebe Reisefieber #3

Teil 4: Die Urlaubscheckliste zum kostenlosen Download #4

Teil 5: Andalusische Eindrücke – Video #5

 

2 Kommentare

  1. Oh da freue ich mich auf deine Tipps. Du hast doch bestimmt auch so eine Idee: Wie verwandelt man die 40kg Sachen die vor dem Koffer zum einpacken bereit liegen und UNBEDINGT mit in den Urlaub müssen in die 23kg die man im Flugzeug mitnehmen darf? Dabei rede ich natürlich nicht nur von Klamotten, sondern auch von dem Lieblingsspielzeug, Büchern, Spielen usw. Eben allem was sonst – bei Autoreisen – leichtsinnig in die unendlichen Weiten des Kofferraums gepackt wird. Und: Hast du eine Idee für einen praktischen Sonnen- und Windschutz für den Strand? Koffertauglich und federleicht – ist klar 😉 Ich bin gespannt.
    LG Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.