5 gute Gründe, eine Schürze zu tragen

Heute bekommt ihr eine ganz besondere Ode zu lesen: Die Ode an meine Schürze 🙂

Warum Schuerze tragen

Gehört ihr zur Fraktion „Schürzenträger“ oder zur Partei „Küchenhandtuch“? Oder vielleicht zur ganz seltenen Spezies „Kittelschürze“?

Ich bin mit Kittelschürzen aufgewachsen – meine Oma, die bei uns wohnte, trug sie täglich. Meine andere Oma, die ich nur von Fotos kenne, wechselte nach der Arbeit von Verkäuferkittel zur Kittelschürze und ich kann mich erinnern, dass auch meine Mutter eine besaß, aber eher selten trug. Die Kittelschürze war früher die Rüstung der ordentlichen deutschen Hausfrau, unter der man im Sommer auch mal keine andere Kleidung trug. Kennt ihr das noch?!?

Ok, Kittelschürze trag ich keine mehr – aber vielleicht wäre das mal ein neuer Trend?! Achtung, ich halte hier mal fest: War meine Idee, wenn es dann in zwei, drei Jahren über den Laufsteg schwebt!

Aber ich trage gerne Schürze. Spießig? Oh, nein! Wenns richtig zur Sache geht, dann kann eine Schürze zum Superheldinnen-Outfit werden!

Warum Schuerze tragen

Hier kommen meine Gründe für euch, warum Schürzen toll sind:

1 Eine Schürze verleiht Superkräfte

Es ist wie bei einem wichtigen Gespräch: Schickes Kostüm an, wichtige Miene drauf und schon flutscht die Gehaltsverhandlung! Bei der Schürze ist es ebenso: Schürze an und schon wird man zur Superheldin des Großreinemachens! In einer Schürze bin ich Wonder-Putz-Ausmist-Koch-Woman! Und: Wenn man eine Schürze trägt, sieht man sehr beschäftigt und nie mehr faul aus! Man könnte träge rumhängen, aber man sieht trotzdem immer nach unglaublich aufwändigen Aktionen aus (die man vielleicht gerade abgeschlossen hat) – eine Schürze ist der Meister der Verkleidung!

Warum Schuerze tragen

2 Eine Schürze ist ein tragbares Geschirrtuch

Kennt ihr das, wenn man seine Hände nach dem Abwasch/Putzen immer an den Seiten seiner Jeans abwischt? Kann mit einer Schürze nicht mehr passieren! Die Blumenvase ist nach dem Wasserwechsel etwas feucht? Flux mit der Schürze drüber und abstellen.

3 Schürzen sind ein Schutzschild

Meine Schürze ist ein echtes Wonderwoman-Cape, das alles abprallen lässt: rohen Teig, Sprühfarbe, Zuckerguss … Ja, sie ist auch einfach ein Schürze, ein Schutz für meine Klamotten. Und dafür bin ich ihr wirklich sehr dankbar! Vor kurzem wollte Sophie mir beim Marmeladekochen helfen und zog sich dafür um. ich musste echt lachen, denn sie war überhaupt nicht auf die Idee gekommen, eine Schürze anzuziehen. ist das eine Generationsfrage?

Warum Schuerze tragen

4 Schürzen sind Hüter der Erinnerung

Das Einkochen mit meiner Omi. Meine ersten Kochversuche in der eigenen Wohnung. Ausgespuckter Babybrei – meine Schürzen könnten Bücher über ganz wundervolle Erinnerungen schreiben. Und wenn ihr ganz kurz nachdenkt, wird euch bestimmt das schreckliche 70er-Jahre-Schürzenexemplar eurer Mutter einfallen, aus deren Tasche immer ein Taschentuch gezaubert werden konnte.

5 Schürzen sind unkompliziert

Egal ob, halb, über den Oberkörper, bedruckt – Scürzen passen immer. Schürzen sind nämlich wie Schuhe – egal ob wir zunehmen oder eine Diät machen – sie kann immer an unsere aktuelle Größe angepasst werden. Und welches Kleidungsstück kann das sonst noch?!

Warum Schuerze tragen

Und wie ist es bei euch: Schürze ja oder nein?

 

[socialsharing buttons="facebook,pinterest,twitter,whatsapp]

4 Kommentare

  1. Unbedingt – aber nur zum Kochen und Backen, beim putzen mach ich mich nicht dreckig (nur nass, und das trocknet ja wieder). Was ich noch nie verstanden habe, sind halbe Schürzen, die nur von der Hüfte abwärts reichen – so eine hatte meine Mutter früher. Die nützt doch gar nix, Zeug spritzt fast nur auf den Oberkörper!
    Bei mir hängen nur coole selbstgenähte Schürzen, alle mit Nerddesign – fertig zu kaufende Schürzen gefallen mir meist nicht.

  2. Ich trage beim Kochen auch immer eine Schürze.
    Dein Exemplar gefällt mir aber viiiiiiiel besser! Die mit den goldenen Punkten. Hast du die selbst genäht?

  3. Team Schürze – eindeutig!!
    Aber ich muss mit Entsetzen gerade feststellen, dass ich immer die Schürze meines Mannes trage. Ich habe sie ihm vor Jaaaaaahren genäht (mit Superman Emblem appliziert) und seitdem trage ich sie immer wieder beim Kochen und Backen.

    Vl ist es an der Zeit, mir selbst ein hübsches Pendant zu nähen?!

    Alles Liebe,
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.