Eine Frage der Ordnung: Clevere Tipps zum Bad putzen #Video

Wieder einmal hat mir Julia in ihrem letzen Video eine Frage gestellt, die ich euch heute beantworten möchte!

Es geht um das Thema Bad.

Bad putzen mag ich nicht.

Überall Haare, Kniest, Kalk.

Ich hatte euch ja schon mal hier und hier eine perfekte ToDo-Liste für das Badreinigen (und HIER und HIER gibt es auch praktische Tipps dazu) gegeben.

Heute habe ich jedoch wirklich gute Tipps, die das Pflegen des Bades wirklich erleichtern!

Tadaaa: Das Video dazu!

Ihr seht mich im absoluten Schlabber-Urlaubslook und ich muss sagen: Das Kleid sieht in natura besser aus als vor der Kamera. Örgs.

Here we are:

1. Der Badmülleimer

Der Badmülleimer ist so eine Sache. Eher unappetitlich. Denn ganz oft fehlt die Tüte. Örgs. Und irgendjemand wirft dann doch immer etwas rein, ohne eine Mülltüte nachzufüllen.

Da muss ich wohl nicht näher drauf eingehen – Sakrotan ist mein ständiger Mülleimer-Reinigungs-Begleiter…

Damit das nicht mehr passiert: 4 bis 5 kleine Mülltüten flach falten und unten in den Mülleimer legen. So sieht das dann aus:

Badmülleimer

Dann Tüte ganz normal reinhängen und wenn diese voll ist: Voilá, die nächste Tüte liegt schon parat 🙂

Badmülleimer

 

2. Nie wieder Verfärbungen vom Haarefärben im Waschbecken

Wir haben ein weißes Waschbecken. Und ich habe dunkelbraunes Haar. Ab und an muss ich die (natürlich nicht) vorhandenen ersten grauen Haare ein bisschen in ihre Schranken weisen und färbe/töne meine Haare dann in dem (weißen!) Waschbecken. Das Resultat? Tolle Haare und eine riesige Sauerei, einschließlich Putzaktion im Kampf gegen die Verfärbungen.

Das kann man jedoch vermeiden, indem man  vor dem Färben das Waschbecken mit Geschirrspülmittel ausreibt – nach dem Färben einfach mit lauwarmem Wasser wegspülen und alles ist wieder fein sauber!

 

Spülmitte im Waschbecken

 

3. Ab in die Ablage! Schneller das Bad putzen

Ich verwende immer dieselben Pflegeprodukte oder Parfums, die bisher alle lose auf der Ablage herumstanden oder lagen, damit ich sie immer griffbereit habe. Die ordentlichste Variante ist selbstverständlich, sie in einem Schränkchen zu verstauen oder anderweitig weg zu legen. Wer aber eher so faul wie ich veranlagt ist, der stellt sie auf ein kleines Tablett oder in eine Schüssel. Der große Vorteil: Es geht beim Putzen viel schneller! Anstatt eine Reihe von Make-up Produkte zu bewegen, muss man nun nur noch die Schale verschieben!

Ablage im Bad

Ablage im Bad

Schaut doch mal bei Julias Youtube-Kanal vorbei – dort findet ihr alle ihre Filme. Meine Filme sind in meinem Kanal „Ordnungsliebe„ beheimatet.

1 Kommentare

  1. Danke die Tipps waren richtig hilfreich, bin schon den ganzen Tag auf der Suche nach Lifehacks zu diesem Thema 🙂
    Hier habe ich auch noch einen:
    Wenn ihr den Duschkopf von eurer Badezimmerdusche mal richtig reinigen wollt, dann hängt den Kopf in einen beutel voll Wasser und lasst das ungefähr 24 Stunden lang so. Dann habt ihr fast den ganzen Dreck, der sich mit der Zet bildet perfekt entfernt 🙂

    Liebe Grüße
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.