Urban Gardening – Gemüse auf dem Balkon – Teil 1: die Planung

Achtung, Achtung, dies wird ein unglaublich langer Post 🙂

Gemüse auf dem Balkon Planung
Unseren Balkon kennt ihr ja bereits von HIER und HIER. Dieses Jahr habe ich mir eine eigene Challenge gestellt, da ich im letzten Jahr mit der Bepflanzung und Pflege unserer Balkonpflanzen grandios gescheitert bin. Unser Bambus ertrank, der Rest vertrocknete …

Ganz ehrlich: Mein Daumen ist eher grau-grün.

Mein Opa hatte einen sehr grünen Daumen – bei ihm blühte alles wieder auf und sein liebstes Hobby war, hoffnungslose Fälle aus der Tonne zu retten. Also so ein bisschen sollte doch auch bei mir hängen geblieben sein. Ich gebe mich optimistisch und mache mich an die Planung.

So sieht der Balkon aus:

Balkon vor der Bepflanzung

Damit dieses Jahr endlich Grün auf dem Balkon überlebt und wir zusätzlich auch noch unseren Tisch damit befüllen können, gehe ich generalstabsmäßig vor.

Gemüse auf dem Balkon Planung

Punkt 1: Der Wunschzettel

Das Ziel: Wir möchten Obst und Gemüse auf dem Balkon! Die Familie hat gesprochen und so wurde unter Ausschluss von Kokosnuss und Wassermelone (HAHA) diese Liste zusammengestellt:

Garten Wunschzettel

Punkt 2: Informationen

Ja, an diesem Punkt merkt man, dass ich noch so richtig oldschool bin, wenn es um Infos geht. Ich schaue zwar gerne im Internet nach, aber für weiterführende Fakten, liebe ich einfach Bücher viel zu sehr! Und so stapelt sich eine ganze Reihe Bücher über Gemüse auf dem Balkon, Hochbeete und Kistenbepflanzung neben dem Sofa.

Planung für den Balkon

Ich zeige euch mal die wichtigsten Titel, mit denen ich während der Planung gearbeitet habe und füge euch auch gleich die Links ein:

Balkon Basics

Ihr seid noch nicht so wirklich fit und der grüne Daumen ist noch eher hellgrün? Der Ratgeber „Balkon Basics“ erklärt alle wichtigen Aktivitäten Schritt für Schritt – nach Jahreszeiten gegliedert, also so, wie sie im Gartenjahr anfallen. Fundiert, einfach und einsteigertauglich. Thematisch eingestreut finden sich Porträts mit robusten und pflegeleichten Pflanzen, die sicher gedeihen.

Hier hab ich mit der Schritt für Schritt Anleitung das Aussäen und Pikieren gelernt.

Balkon Basics: Stadtgärtnern für Anfänger (GU Garten Extra)*

GU Küchenkräuter im Topf

So, jetzt kommen wir zum Thema Obst und Gemüse auf dem Balkon:

Leckeres vom Balkon

Der kleine Einsteiger, um sich einen Überblick zu verschaffen, was man so alles Leckeres anbauen kann. Mit Rezeptideen und Vorstellung der einzelnen Pflanzen und ihren Bedürfnissen.

Leckeres vom Balkon: Erntefrisch auf den Tisch*

GU Leckeres vom Balkon

GU Leckeres vom Balkon

Balkonernte

Ebenso kompakt mit den wichtigsten Infos für einen ersten Überblick ist das Buch Balkonernte von Kosmos. Das Plus zum Buch: mehr Infos und Fotoserien rund um Balkonpflanzen sind einfach und schnell über QR-Codes im Buch oder online abrufbar.

Balkonernte (Mein Garten): Gestalten – Pflanzen – Naschen*

Kosmos Verlag Balkonernte

Kosmos Verlag Balkonernte

Selbstversorgerbalkon

Das Buch hat einen ganz anderen Ansatz als die beiden vorherigen Bücher – es hat ein Monat-für-Monat-Konzept. Das Buch übernimmt die Planung und bietet pro Monat: Anbaupläne für ein kleines Hochbeet, drei Gemüsetaschen und fünf Töpfe. Mit einem Aussaatkalender, Einkaufslisten für Saatgut.
Selbstversorger-Balkon: Das Monat-für-Monat-Konzept*

blv Verlag Selbstversorgerbalkon

ups, da heißt ein Buch ja schon wieder …

Der Selbstversorgerbalkon

Ich nenne das Buch mal das „Kompendium“, weil es etwas umfangreicher als die vorherigen Bücher ist und schon allein vom Format und dem festen Einband mehr bietet. Auch hier stehen Gemüse, Obst und Kräuter – geerntet auf Balkon und Terrasse im Vordergrund. Die Porträts der geeigneten Arten und Sorten ist dabei sehr umfangreich dargestellt und bieten einen perfekten Überblick. Mein persönlicher Favorit.

Der Selbstversorger Balkon: Pflanzen · Standorte · Gefäße

blv Der Selbstversorgerbalkon

blv Der Selbstversorgerbalkon

Der essbare Garten in einem Topf

Eine wirklich coole Idee bietet dieses Buch: In einem einzigen Pflanzgefäß werden zusammen die Hauptzutaten eines Rezepts angebaut, so dass sie gleichzeitig erntereif sind und zu einem schmackhaften Gericht gekocht werden können. 25 Pflanzrezepte mit allen Angaben zu Sorten, Anbau, Pflege und Ernte und dazu 25 leckere, abwechslungsreiche Gerichte von Zucchini-Fenchel-Tarte und Ratatouille über Mangoldpesto und Gazpacho bis zum Erdbeer-Smoothie.

Eigentlich ist es schon fast mehr ein Koch- als ein Gartenbuch und rein vom Ästhetischen bekommt es einen dicken Zusatzpluspunkt!

Der essbare Garten in einem Topf: Köstliche Rezepte – zusammen gepflanzt, zusammen gekocht*

AT Verlag Der essbare Balkon

So, jetzt kommen wir zu kleinen Ratgeber, der für alle prima ist, die nur eine Fensterbank zur Verfügung haben:

Küchenkräuter in Töpfen

Kaum etwas ist in der Küche so unentbehrlich wie Kräuter. Umso besser, wenn diese erntefrisch aus dem eigenen Anbau kommen! Von Aussaat, über Pflege bis hin zu den Kräuterportraits, ist das ein kleiner Überblick für alle, die kein Gemüse, sondern nur Kräuter anbauen möchten.

Küchenkräuter in Töpfen: Es geht auch ohne Beet*

GU Küchenkräuter im Topf

GU Küchenkräuter im Topf

und wenn wir schon bei Kräutern sind:

GU Kräuter Basics

Der Ratgeber Kräuter Basics erklärt Schritt für Schritt nach Jahreszeiten gegliedert alle wichtigen Grundlagen zu Anbau, Vermehrung und Pflege eigener Kräuter. Thematisch eingestreut finden sich Porträts mit robusten und pflegeleichten Kräutern sowie wenig bekannten und exotischen Arten.

Das Buch ist zwar ein Basic-Buch, aber es bietet ziemlich viel Knowhow – ich frage mich gerade, für was man ein noch umfangreicheres Werk bräuchte … vielleicht als Kräuterhexe? Zum Thema Kräuter meine Empfehlung!

Kräuter Basics: Alles, was Aromafans wissen müssen (GU Garten Extra)*

GU Kräuter Basics

GU Kräuter Basics

 

Punkt 3: Was will ich wo?

Mit all diesen Infos war mir dann ganz schnell klar, was ich will. Es sollten keine Hochbeete auf den Balkon (dafür fehlen Platz und Statik) und die Auf- und Anzucht sollte einfach sein.

Ich habe mir dann einen groben Plan des Balkons gezeichnet und mir aufgemalt, was wohin gepflanzt werden sollte.

Tomaten können beispielsweise ganz prima mit Basilikum (wer hätte das gedacht!). Zucchini sind starkzehrend und möchten alleine sein. Mein großer Wunsch nach einer Zitrone kann nur erfüllt werden, wenn sie in einen Topf kommt, der im Winter rein darf …

Das Bild ist nicht professionell, aber eine prima Gedankenstütze für mich, was wohin kommt.

Pflanzplanung

Punkt 4: Samen oder Pflanzen

Wir mischen! Ein paar Samen suchen sich hoffentlich gerade einen Weg an die Oberfläche. Sie werden dann nach den letzten frostigen Nächten nach draußen gesetzt. Der Rest wird dann demnächst von Hier als kleine Pflanzen geliefert.

Samen

So sieht der Pflanzenkindergarten gerade bei uns aus – davon gibt es noch ein Duzend andere Töpfchen, die überall schon warm und kuschelig stehen.

Samen keimen

Der Kindergarten für (in diesem Fall) Rosenkohl und Zucchini.

Pflanzen Kinderstube

Hier sind schon ein paar kleine Freunde – sprich die Minze – und 2 gekaufte Erdbeere- und Tomatenpflänzchen nach draußen gezogen.

Balkonbepflanzung

Sooo, das war der Startschuss! demnächst mehr von der Pflanzenfront – mehr Gemüse, mehr Info und noch ein, zwei Buchtipps. Haltet durch, ihr Lieben!


*Die enthaltenen Links sind Amazon-Partnerlinks – Eine ganz wunderbare Sache: Ihr bekommt den direkten Link, wo es das Buch oder das Produkt zu kaufen gibt und für mich gibt es einen kleinen Obolus. Das Produkt ist ausgewählt von mir und entspricht zu 100% meinen Vorlieben!

1 Kommentare

  1. Oh lach, mein Plan war dieses Jahr auch anders… gerade weil ich meinen Kleingarten verkauft hab… tja, mein Freund hat mir einen Strich durch die gut durchdachte Planung gebracht, indem er große Mengen an Blühpflanzen gekauft hat und ich kann da schlecht nein sagen und wegwerfen, also habe ich alle übrig gebliebenen Pflanzen eingepflanzt… und übrig blieb nur Platz für 2x Säulenobst und ein paar Teekräuter. Tja, so kann es gehen… na vielleicht nächstes Jahr.
    Liebe Grüße jacky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.