5 wirklich hilfreiche Reise Tipps – Ordnungsliebe Reisefieber #13

5 Tipps Reise shutterstock

Habt ihr schon mal im Internet zum Thema „Kofferpacken“ recherchiert?  Ja?

Nicht schlecht, oder?

Jede Menge Tipps, wie man seinen Koffer am besten packt.

Aber wirklich tolle Tipps findet man dort nicht. Ich habe irgendwie den Eindruck, dass sich alles ähnelt. Das ist ziemlich frustrierend, da man immer die gleichen Sachen vorgeschlagen bekommt wie „rollt eure Sachen“, „kauft kleine Pröbchen in der Drogerie“ oder „ein paar Flip Flops reichen für alle Gelegenheiten im Urlaub“. Flip Flops sind toll – keine Frage – aber frau möchte dann doch vielleicht auch mal das Schuhwerk wechseln (gerade, wenn man als Backpacker viel auf den Beinen ist).

Ich mag euch aber wirklichen Mehrwert hier bieten und nicht umformulieren, was andere schon geschrieben haben. Und ich habe recherchiert. Und recherchiert. Und Menschen befragt, die oft unterwegs sind. Dabei sind folgende Tipps heraus gekommen, die ich ganz spannend finde.

Los geht´s:

1. Schmeiß es weg!

Hä? Wegschmeißen? Ich dachte, es geht hier ums Einpacken?

Tatsächlich geht es darum, Dinge in den Koffer zu packen, die man am Urlaubsort entsorgen kann. Es ist ganz einfach: Nehmt Dinge mit, die sowieso weg müssen. Das können Kleidungsstücke wie beispielsweise Flip Flops sein, die nach dem x-ten Strandbesuch in den Schuhhimmel dürfen. Oder die grau gewaschenen Hello Kitty-Söckchen, die nach 2 Wochen Trecking dann einfach in den Müll wandern (ich mach das beispielsweise immer bei der Unterwäsche meiner Süßen, die sie 2 Wochen im Pfadfinderlager getragen hat … No more to say …). Ich gebe zu, dass das Klamotten-Wegwerfen nicht wirklich bei einem Luxus-Urlaub funktioniert.

Aber es gibt noch einen weiteren Trick: Viele besorgen sich vor dem Urlaub die nicht immer günstigen Reisegrößen  von Shampoo, Duschgel und Co. Das mag auf den ersten Blick etwas Platz sparen. Aber ganz ernsthaft: Kommt ihr mit einem Minifläschchen Duschgel über 2 Wochen Sommerurlaub? Da braucht man Minimum zwei und dann sieht es mit dem Platzsparen schon ganz anders aus …

Nehmt lieber eine angebrochene Flasche mit, die beispielsweise schon zur Hälfte leer ist (ihr kennt euren Verbrauch) und lasst sie dann leer am Urlaubsort zurück. Das funktioniert ganz prima mit Shampoo, Cremes und Co. und schafft im Koffer Platz für Mitbringsel 😉

2. Teil es auf

Der nächste Tipp kommt von Freunden, die oft auf Kreuzfahrten sind. Könnt ihr euch vorstellen was passiert, wenn dort ein Koffer verloren geht? Jeden Tag in einem anderen Hafen und eure Shorts immer einen Tag zu spät hinter her? Das ist kein Spaßvergnügen und deswegen lautet der Tipp: Überkreuz packen. Also in den Koffer des Mitreisenden jeweils ein bisschen Unterwäsche und Kleidung legen. Dann kann man ganz entspannt auf das verlorene Gepäckstück warten oder in Ruhe shoppen gehen. Denn ein von der Airline verlorener Koffer für eine Kreuzfahrt ist ihnen eine ordentliche Entschädigung von ihrer Seite wert.

3. Schweres an den Körper

Wandern auf Kreta? So schön es ist, im Flieger mit leichten Sandalen zu sitzen – zieht lieber eure Wanderschuhe an. Die sparen nämlich unglaublich an Volumen und Gewicht in eurem Gepäck! Genauso verhält es sich mit Mänteln oder anderen schweren Kleidungsstücken.

4. Tape it Baby!

Die Männer unter euch werden diesen Tipp lieben: Nehmt Klebeband mit. Leukoplast oder irgend ein anderes medizinisches Klebeband. Es ist nämlich ein wahres Wunder an Möglichkeiten, das einen den Popo in den unterschiedlichsten Situationen retten kann! Es ist super für Reparaturen (mein Liebster hat damit sogar schon Abendkleider repariert), hilft aber auch, Blasen an den Füßen zu verhindern oder einen Verband bei Verletzungen zu improvisieren. Es eignet sich übrigens auch ideal , um den Luftstrom einer ziehenden Klimaanlage abzublocken – und das ist wirklich wichtig, wenn man sich keine fette Erkältung holen möchte!

5. Sich schlau machen

Vor der Abreise mit dem Hotel Kontakt aufnehmen und nachfragen, was es genau bietet – gibt es Fön, Shampoo, Bademantel im Zimmer? Badeschuhe? Was ist mit Handtüchern für den Strand – kann man sie vielleicht leihen? Adapter? Zahnbürste?

Ihr reist mit einem Allergikerkopfkissen – nachfragen, ob es sowas nicht auch vom Hotel gibt. Gerade in kinderfreundlichen Anlagen gibt es viele Dinge, die man nicht mitnehmen muss. Einfach kurz anrufen und das Housekeeping hilft einem weiter!

Teil 1: Sonnenschutz – Der STADA-Gesundheitsreport

Teil 2: BH im Koffer – Wie verpacke ich ihn richtig? Ordnungsliebe Reisefieber #2

Teil 3: Kofferanhänger DIY – Ordnungsliebe Reisefieber #3

Teil 4: Die Urlaubscheckliste zum kostenlosen Download #4

Teil 5: Andalusische Eindrücke – Video #5

Teil 6: Die Handgepäck-Checkliste zum kostenlosen Download #6

Teil 7: Was muss mit in mein Handgepäck? Ein Blick in meine Tasche #7

Teil 8: Salt Water Sandalen 2in1 für einen leichteren Koffer #8

Teil 9: 15 Tipps zum Fliegen mit Kindern und Babys #9

Teil 10: Der Hut im Koffer #10 

Teil 11: Die Festival-Packliste #11

4 Kommentare

  1. Super Ideen. Vor allem wirklich welche, die man nicht überall liest.
    Wir verbringen diesen Sommer trotzdem erstmal im Garten – da muss ich nichts einpacken, außer Sonnencreme und Kekse. 🙂

  2. Äußerst brauchbare Tipps! Vor allem der mit dem Tape. Da hätten wir inserem Sohn im diesjährigen Urlaub die üble Erkältung von der nicht abstellbaren Klimaanlage auf dem Schiff ersparen können.
    Ich nehme immer mehrere Reisegrößen an Kosmetika mit und entsorge gleich, was leer ist. Nicht wirklich umweltfreundlich, ich weiß. Das mache ich deshalb wirklich nur im Urlaub. Sandalen im Flieger finde ich eigentlich gar nicht so toll, denn da ist es ja immer so kühl wegen der Klimaanlage. Also sind die festeren Schuhe in jedem Fall besser. Wenn man dann im Hotel warten muss, weil das Zimmer noch nicht fertig ist, ist das zwar bei Hitze unangenehm, aber im Notfall kann man ja dann den Koffer aufmachen und die Schläppchen rausholen.

    Herzliche Igrüße, Angelika

    • Ja, ich friere im Flieger auch immer ganz arg und frage mich, wie die Top-Trägerinnen das ohne steifen Hals hinbekommen 😉

  3. „So schön es ist, im Flieger mit leichten Sandalen zu sitzen – zieht lieber eure Wanderschuhe an. “
    -> Also das könnte ich ja auf keinen Fall – da würde ich eher an Hitzschlag sterben :0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.